Polen: Fracking vor dem Aus! – Schätzung der Vorkommen zu euphorisch

…Laut eines Berichts des Deutschlandradios steht das Bohren nach “Schiefergas” – -auch “Fracking” genannt- in Polen vor dem Aus! (1) Vor wenigen Monaten hatte man noch von “großen Mengen an Gasvorkommen” gesprochen…. http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2015/06/23/dlf_20150623_1151_1aab77df.mp3

….Jetzt spricht ein Vertreter des staatlichen geologischen Instituts in Warschau davon, dass die Reserven in Polen kaum die Reserven für “300 Jahre” bieten können, wie internationale Bergbau-Unternehmen euphorisch in schillernden Zukunftsprognosen darstellen. Heute geht man von Vorkommen aus, die höchstens etwa für 50 Jahre reichen würden und diese seien in so erheblicher Tiefe – viel tiefer als in den USA beispielsweise -, dass eine Förderung so viel Aufwand bedeuteten würde, dass die Rentabilität in Frage steht. ….

…Man kann aufgrund dieser Tatsachen vermuten, dass auch anderswo die Schätzungen über die Größe und Erreichbarkeit der Lagerstätten, sagen wir einmal “zu optimistisch” dargestellt wurden. Jetzt ziehen sich Unternehmen aus Polen zurück, die noch vor Kurzem am neuen Gas-Boom durch Fracking profitieren wollen…..

https://politropolis.wordpress.com/2015/06/25/polen-fracking-vor-dem-aus-schatzung-der-vorkommen-zu-euphorisch/

Ich denke der Hinweis  im Artikel sich diese von der EU selber in Auftrag gegebenen Studie durchzulesen  sehr nützlich für alle die da meinen Fracking wäre für Europa nützlich.

https://politropolis.wordpress.com/2012/06/19/eu-studie-zu-fracking-riskant-gefahrlich-mogliche-fordermengen-zu-klein/

 

0 Gedanken zu „Polen: Fracking vor dem Aus! – Schätzung der Vorkommen zu euphorisch

  • Kaballah
    25. Juni 2015 um 20:27
    Permalink

    Oh wie schade – da hat man dem Fracking eine so glänzende Zukunft zugesprochen (und so ganz nebenbei die Risiken beiseite gewischt) und dann das. Wenn das mal nicht der totale Reinfall ist…
    Ob man diese Märchen den Polen verkauft hat damit diese bereit sind sich an der osteuropäischen Stimmungslage zu beteiligen?! Und wer sind denn diese internationalen Bergbau-Unternehmen wenn eben nicht aus dem Frackingland USA?!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.