Polen: Wer deutsche KZ und Todeslager als „polnisch“ bezeichnet riskiert drei Jahre Gefängnis

http://www.spiegel.de/politik/ausland/polen-kritik-aus-israel-an-strafvorschrift-zu-ns-todeslagern-a-1190160.html

Das polnische Parlament hat am Freitag ein schärferes Gesetz für die historisch falsche Bezeichnung „polnische Todeslager“ für die einstigen deutschen KZ und Todeslager in Polen während des Zweiten Weltkrieges beschlossen um Polens Ruf im Ausland besser schützen. Der umstrittenen (Israel) Strafverschärfung stimmten nach Angaben der polnischen Nachrichtenagentur PAP 297 Abgeordnete zu. Fünf Parlamentarier lehnten die Gesetzesänderung ab, 130 enthielten sich. Dies Gesetz soll nun auch für´s  Ausland so angewandt werden.

Die Regierung Israels befürchtet nun, dass diese Verschärfung des schon bestehenden Gesetzes von polnischer Seite dafür genutzt werden könnte, die in einigen Fällen nachgewiesene Mitverantwortung von Polen an Vergehen an Juden zu leugnen.

Es gab dazu übrigens auch schon einen Rechtsstreit mit dem ZDF, was 2013 einen Beitrag über die NS-Vernichtungslager Auschwitz und Majdanek als Doku über „polnische Konzentrationslager“ beworben.  Im Dezember 2016 musste sich dass ZDF dafür öffentlich entschuldigen. Wobei sich die Frage stellt, wieso das ZDF es überhaut auf einen Rechtsstreit ankommen ließ, wo doch jeder weiß das diese KZ nicht die Polen eingerichtet hatten?! Da wären wir mal wieder bei Thema ZDF und seine Probleme mit der  exakten Darstellung der deutschen NS Geschichte.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.