Poroschenko Fake: Pässe als „Beweise“ aber Russlands Soldaten haben Identifikationskarte

Mal wieder ein Theaterstück für Unwissende, denn russische Soldaten und Offiziere haben keinen Pass sondern nur eine Identifikationskarte! Ihre Pässe erhalten sie erst nach dem Militärdienst zurück.

 Pässe als Beweise

Poroschenko zeigte in München die Ausweise von russischen Soldaten. Er habe die Pässe und Militärausweise russischer Soldaten und Offiziere, «die zu uns gekommen sind», sagte Poroschenko, während er mit beiden Händen mehrere Ausweise hochhielt. «Das ist der beste Beweis für die Aggression und die Präsenz der russischen Soldaten», fügte er hinzu.

An der Grenze zwischen der Ukraine und Russland wimmle es nun von «russischen Panzern, bewaffneten Mannschaftswagen, Raketenwerfern und Munition», fügte Poroschenko in seiner auf Englisch gehaltenen Rede hinzu…..

http://www.blick.ch/news/ausland/dialog-mit-terroristen-nein-poroschenko-will-waffen-keine-gespraeche-id3465684.html

Wie lauten die Namen wo sind die Personen? Wo die Satelittenbilder die endlich die uns die „russische Invasion“ endlich beweisen.  Da die Ukraine ihr militärisches Material überwiegend bis zum „Maidan“ von Russland bezog alles bisherige nur Nebelkerzen! Siehe Überschrift des Artikels “ Dialog mit «Terroristen»? «Nein!»Poroschenko will Waffen, keine Gespräche“, nur weiteren Hilfen ergaunern für einen Krieg gegen die eigene Bevölkerung dienen sollen.

 

 

 

0 Gedanken zu „Poroschenko Fake: Pässe als „Beweise“ aber Russlands Soldaten haben Identifikationskarte

  • Netti
    7. Februar 2015 um 23:30
    Permalink

    Gimi,
    sprichst das richtige an! Aber unsere Mainstreampresse kommt scheinbar nicht auf die einfachsten Nachfragen und so blickt sie schockiert mit den Politikern der westliche Welt auf das gesamte Ausmaß der russischen Bedrohung. ;-) NUN rücken doch glatt die russischen Soldaten erstmalig mit russischen Pässen „bewaffnet“ zu einem Auslandseinsatz aus und genau in diesen Pässen befinden sich nach Gescheih des Mainstreams drauf, auch die schrecklichen Massenvernichtungswaffen, die Bush im Irak nicht gefunden hat. :lol:

    Antwort
  • 11. Februar 2015 um 01:14
    Permalink

    Die Preise für druckfrische russische Reisedokumente am Hamburger Berg sind seit der Münchner Sicherheitskonferenz ins Bodenlose gefallen. Ob Vitali diese ihm aus Hamburg nach dem Boxen mitgebracht hat?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Aphothekarius Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.