Post soll Kundendaten an CDU und FDP verkauft haben, zu Wahlkampfzwecken

Nicht nur die Amis haben eine Datenkrake, welches Kundendaten sammelt(Facebook), das können wir Deutschen auch, über die Deutsche Post! Diese soll nämlich ihre Kundendaten an CDU und FDP zu Wahlkampfzwecken verkauft haben! Diese beiden Parteien sollen, laut „Bild am Sonntag“ einen fünfstelligen Betrag für diese Daten gezahlt haben. Ich persönlich vermute mal, es dürfte sich wahrscheinlich sogar um mehr gehandelt haben, da dieses Blatt ja zur Haus- und Hofpresse dieser Parteien gehört und denen in schöner Regelmäßigkeit Spendengelder zukommen lässt.

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_83484838/bundestagswahl-deutsche-post-soll-kundendaten-verkauft-haben.html

Was noch interessant ist, dieses Thema stand gegen 12:30 noch auf der Startseite, inzwischen wurde sie ins innere verbannt. Ältere Nachrichten mit nicht so brisantem Inhalt bleiben allerdings dort. Ein Schelm der böses denkt, oder doch nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.