Propaganda-Warnung vor US-Doku: „Putin vs. USA“- Russland und die US Wahlen

Läuft gerade auf arte und ist noch weit schlimmer als angekündigt!

Laut arte-Website:

Regie : Michael Kirk
Land : USA
Jahr : 2017 – Herkunft ZDF

Also das ZDF schleust eine faktenfreie US-Hetze des „Dokumentarfilmers“ Michael Kirk ins arte-Programm!

Man ist ja mittlerweile so einiges gewohnt, aber bei diesem Machwerk gehen mir glatt die Schnürsenkel von selbst auf. Diese Dokumentation spottet ihrer Beschreibung – auch wegen solcher Aussagen wie:

„der beliebte Boris Jelzin, der das Land in die Demokratie führte“… vs. der „verschlagene KGB-Offizier“…

Daß Jelzin überhaupt nur dank der USA bis 1999 Präsident Russlands war, erwähnt man lieber nicht… „wundert“ sich aber über den „kühlen Empfang“, den Putin Clinton zuteil werden ließ. Und dann analysiert man die Körpersprache Putins, redet von „Alpha-Männchen“, weil er „breitbeinig dasitzt“ – und daneben sitzt Clinton – man ahnt es sicher – breitbeinig…

Das nun Putin’s Anzüge als Gegenstand für sinnfreie Spekulationen herhalten müssen ist einfach nur lächerlich!

Zur „Annexion der Krim“ nur ein paar kurze Sequenzen mit „kleinen grünen Männchen“, die die Halbinsel quasi im Handstreich eingenommen hätten, ehe man im Westen realisiert hätte, was passierte. Das Referendum wird nicht mal erwähnt! Und sei es, als weiteres Beispiel einer „von Putin gefälschten Wahl“ – es existiert einfach nicht.

Teil 2 legt gleich zu Beginn noch eine Schippe drauf. Victoria Nuland als verfolgte Unschuld, die von Putin ausgehorcht wurde. Wow.

Ein Paradebeispiel für Propaganda par excellence! Primär arbeitet man mit Beweisen durch Behauptungen und eine extrem verzerrende Darstellung geschichtlicher Ereignisse + Buzzwords wie „seine Armee“, „hielt eine geifernde Rede“, usw.

Und noch viel schlimmer – mehrere handfeste Lügen werden als „Wahrheit“ hingestellt – der Zweck heiligt wohl nun auch die allerletzten Mittel! Aber wahrscheinlich sind das ja auch nur „alternative Fakten“ …

Dieses Machwerk ist einfach nur eine Zumutung!

Überhaupt ist die ganze Machart bezeichnend für die Sichtweise der USA als „Herrenvolk“. So etwa, wenn gesagt wird, daß Putin den USA und der US-Außenministerin Einmischung in innere Angelegenheiten Russlands vorwirft, und als „Entkräftung“ Clinton zitiert wird, „daß man nur die Demokratie unterstütze, nicht aber Wahlergebnisse beeinflusse“.

Hallo? Was haben die USA in Russland „die Demokratie zu unterstützen“? Das ist eine direkte Bestätigung einer Einmischung in russische Angelegenheiten! Und zwar mit der Selbstverständlichkeit des Imperiums dass das alles okay sei. Und dann beklagt man „Putin’s Hass auf die USA“? Ich glaube, es hackt!

Was ich besonders verstörend finde:

Warum sendet arte das ? Immerhin hatte der Sender am 02.03.2015 um 02:15 Uhr ein durchaus kritischen Beitrag im Nachtprogramm“ „Kiew brennt -Eskalation auf dem Maidan“

Scheint fast, als wolle man sich mittels der in normalen Rechtsstaaten als strafbewehrt einzustufenden Verächtlichmachungen anderer Staatsoberhäupter in die russische Wahl im März 2018 irgendwie von außerhalb „einmischen“ …

Ich habe zudem mal versucht das Original anzusehen – man weiß ja nun nicht ob eventuell die deutsche Synchronisation was „glattgebügelt“ hat (im Interesse der deutschen Zuschauer?) Jedenfalls wenn man versucht auf https://www.pbs.org/wgbh/frontline/film/putins-revenge/ geht bekommt man interessanterweise die Antwort: We’re sorry, but this video is not available in your region due to right restrictions. Warum nur wenn es hier bei arte offiziell läuft?!

Auf arte könnt ihr jedenfalls die „synchronisierte“ Fassung unter https://www.arte.tv/de/videos/079169-000-A/putin-vs-usa-1-2/ sehen. Macht euch ein eigenes Bild aber stärkt euch vorher!

Siehe passend dazu: http://humanistenteam.info/endziel-russland-why-we-fight-auszug-us-doku-1943die-usa-und-ihre-gier-nach-bodenschaetzen/

5 Gedanken zu „Propaganda-Warnung vor US-Doku: „Putin vs. USA“- Russland und die US Wahlen

  • 17. Januar 2018 um 13:47
    Permalink

    ich habe mir gestern Abend die Zeit genommen u. die beiden Teile Propaganda – Hetze angeschaut.
    mal um zu sehen ( man kennt es ja alles ) wie solch Hetze, Lügen, Denunzierungen, an die unwissenden
    herangetragen wird. die USA wollen nur die “ Demokratie “ u. bei deren Durchsetzung die Staaten
    freundlichst nur unterstützen, um die “ Diktaturen “ abzuschaffen.
    nein, sie möchten alle Staaten nur beherrschen, wie sie leider über die EU Europa beherrschen. die
    “ Herrn “ im EU .Parlament sind doch nur “ Niestüten „, sind nicht in der Lage einen eigenen europäischen Staatenbund zu schaffen.
    diese ganze Dokumentation lief nur darauf hinaus, Putin muss weg, wenn die USA, auf Grund der Anlässe, es gewollt hätten, wäre es ihm schon lange so ergangen, wie den Staatsmännern im arabischem Raum. die Wahlbeeinflussung u. dessen Ausgang, waren die größten Lacher.
    genau so größenwahnsinnig war auch die “ Göbbels-Propaganda, “ Groß Deutschland, arische Rasse “
    die Amis wollen “ Demokratie ( obwohl sie keine haben, jede Seite ist gleich vom Finanzkapital bestimmt ) Weltherrschaft im Auftrag ihres Finanzkapitals „. eigentlich sollte dies damals Hitler schon erledigen. sie wollten die Nutznießer sein.

    Antwort
  • lausebengel
    18. Januar 2018 um 12:37
    Permalink

    leschik, du hast ja Mut. Ich konnte mich beherrschen und darauf verzichten. So viele Rauschmittel gibt es in Berlin wohl nicht um diese Sendung ertragen zu können. Da stimmte ja schon der Titel nicht. Richtiger wäre wohl gewesen USA versus Putin. Das könnte dann aber auch Folgesendungen haben, kurz gesagt USA gegen den Rest der Welt….das erspart das aufzählen der restlichen ca. 150 Staaten….
    Achja, der Michael Kirk wurde schon für eine bedeutende Auszeichnung vorgeschlagen. Ich würde den Vorschlag unterstützen…. http://www.nachdenkseiten.de/?p=41955

    Antwort
  • 19. Januar 2018 um 16:07
    Permalink

    lausebengel,
    es war für mich schon belastend soviel medialen Idiotismus zu ertragen. aber mittlerweile hat
    leider auch, dieser “ Hassjournalismus “ in den Medien Deutschlands Einzug gehalten.
    betrachtet man nach der letzten Wahl den Umgang der Parteien miteinander ist dieser “ Merkelismus „,
    mehr o. minder folgend, deren Glorifizierung, obwohl sie der Kultur Deutschlands am meisten
    geschadet hat, woran, an ihren Widersprüchen, keinerlei Kritik erfolgt o. erfolgen darf.
    s. gestrige “ Talkshow , m. Illner „

    Antwort
    • Pragmatiker
      19. Januar 2018 um 20:20
      Permalink

      Hallo leschik,
      an dieser Stelle erst einmal ein herzliches Willkommen von meiner Seite.
      Mit den Medien die du ansprichst ist es so seine Sache – entweder sie kuscheln mit Merkel oder sind raus aus dem Geschäft. Befeuert wird dies natürlich auch dadurch das der Großteil der deutschen Medienlandschaft entweder in staatlichen Händen liegt oder aber in privater Hand einiger weniger Merkel treuer Gefolgschaft. Da fallen dann solche Namen wie Elfriede Springer und Co. Kannst du dir aber auch selbst ein Bild von machen auf: und auch hier:
      Kritischer Journalismus hat da wenig Platz und wenn dann auch nur im Spätprogramm – wo also die wenigsten Deutschen noch in der Lage sind Informationen aufzunehmen. Viele wollen das augenscheinlich auch gar nicht – das menschliche Gehirn verkümmert auf diese Art und Weise. Da ist es dann auch ganz leicht die Medienmacht zu nutzen und manipulativ zu agieren …

      Antwort
  • lausebengel
    19. Januar 2018 um 17:47
    Permalink

    leschik, ich bewundere dich wegen deinem Durchhaltevermögen, erst diesen Kirk, dann noch Illner…ich konnte beides einzeln nicht mehr…;

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.