Putin und seine Rede vor der förderalen Versammlung und die große Angst im Westen

Putins Rede an die Nation

So wie Julian Hans von der Süddeutschen heute im Kommentar in der Süddeutschen geschäumt hat und wieder die Rückständigkeit Russlands beschworen hat, hat der Herr Putin gestern ein paar heftige Kopf- und Körpertreffer gelandet. Wenn man so laut und massiv dagegen anschreiben muss …

Neue Raketen – und Kampf gegen Armut
https://www.tagesschau.de/ausland/putin-rede-an-die-nation-101.html

Wie immer fehlt die Quellenangabe, hier ist sie:  http://en.kremlin.ru/events/president/news/56957

Die Redaktion der Tagesschau wird schon wissen warum sie die Kommentarfunktion begrenzt hat.

Bei diesem Beitrag hier wurde sie sogar komplett eingespart:

https://www.tagesschau.de/ausland/usa-russland-atomwaffen-101.html

Ob es damit zusammenhängt dass die Sprecherin des Weißen Hauses auf die Überlegenheit der USA und einem Militäretat von 570 Milliarden € Bezug nahm?!

Russland rüstet auf, so ganz grundlos ist das ja nun wirklich nicht, schiebt sich die Nato doch immer weiter nach Osten. Und wer etwa glaubt die USA hätten der Weiterentwicklung von Militärtechnik abgeschworen hat wahrscheinlich wenig Realitätssinn. Die amerikanische Dominanz darf ja auch nicht gefährdet werden, koste es was es wolle! Letztlich nicht die Forderungen der USA an ihre Nato-Mitglieder mehr Geld in das Militär zu stecken zu vergessen. Wurde dafür etwa  ein solcher Hype in den Medien veranstaltet wie jetzt bei Herrn Putin?

Unabhängig von dem allen bleibt trotzdem das oberste Ziel Kriege zu verhindern und anstelle das Geld in die Rüstung in den Kampf gegen Armut zu stecken, dazu müsste man aber zuerst miteinander reden und nicht übereinander!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.