Realitätsfern, Realitätsverlust, …Kahrs

Sehr interessant, Herr Kahrs will noch vor der Wahl eine Absage an Die Linke…eine Absage nach der Wahl reicht ihm nicht. Solch unvernünftige Sicherheitspolitik wie der Verbot von Waffenexporten und ein System kollektiver Sicherheit für Europa sind mit der SPD natürlich nicht machbar. Und diese unselige Wirtschaftspolitik sieht man ja auch schon daran das Die Linke keinerlei Millionenspenden aus der Wirtschaft bekommt und Besuche von Lobbyisten seeeeeehr selten sind. Ich weiß aber wirklich nicht wie er es schafft Frau Wagenknecht mit diversen Politikern aus CDU/CSU zu verwechseln, obwohl ich den Rahmen schon recht weit gespannt habe. Und dann verwechselt er scheinbar auch noch seine Partei mit der CDU oder FDP. Immerhin ist Die Linke unter Umständen bereit mit den Grünen und der SPD zusammenzuarbeiten, keinesfalls aber mit der CDU etc.

http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/spd-politiker-lehnen-rot-rot-gr%C3%BCne-koalition-ab/ar-AAoAFXR?ocid=spartandhp

Seltsamerweise vergisst er aber völlig das es auch in der Sozialpolitik noch Unterschiede gibt, trotz allem “ Zeit für Gerechtigkeit “ Gedöns von Herrn Schulz. Die Agenda 2010 soll ja bleiben, das größte Hindernis für etwas mehr Gerechtigkeit….( Sarkasmus )

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.