Regierung vertagt Entscheidung über deutsche Soldaten in Türkei

Eine Mehrheit aus Union und SPD im Bundestag zieht die Entscheidung über deutsche Soldaten in Incirlik hinaus.

Die Bundesregierung hält dem türkischen Staatspräsidenten weiterhin die Stange, so sehen es zumindest die Opposionsparteien im deutschen Bundestag. Und das weil die Bundesregierung beschlossen hat nichts zu machen und alles beim alten zu lassen. Klar ist nur eins, Präsident Erdogan will die Ausgrenzung der Türkei, damit er sich dann sozusagen als Heilsbringer darstellen kann. Nur was ihm das, ausser persönlichem Ruhm, wirklich bringen soll, wenn er sich von allen abgrenzt, das weiß er wohl auch nur selber, oder meint es zu wissen. Daher ist die Situation für die Bundesregierung alles andere als angenehm, da sie sozusagen die Wahl zwischen Pest und Cholera haben. Es scheint bald so, man hat, angesichts einer relativ starken AfD, Angst Erdogan könnte die Flüchtlinge unkontrolliert nach Deutschland weiterleiten und das dann auch IS Kämpfer sich einschmuggeln könnten.

https://www.heise.de/tp/features/Mehrheit-im-Bundestag-zieht-Entscheidung-ueber-Incirlik-hinaus-3717896.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.