Rente für NS Zwangsarbeiter

Bild: dpa

Fast 70 Jahre nach Kriegsende hat der Bundestag beschlossen, dass auch Menschen in Polen, die während der NS-Zeit zur Arbeit in einem Ghetto gezwungen wurden, Anspruch auf eine Rente aus Deutschland haben.

Durchschnittlich erhalten Betroffene nach Angaben des Bundesarbeitsministeriums rund 200 Euro monatlich als sogenannte Ghettorente. Wie viele Menschen in Polen Anspruch auf Zahlung haben, ist nicht bekannt. Bei der Deutschen Rentenversicherung wurden bislang den Angaben zufolge 500 Anträge gestellt.

http://www.taz.de/Nachzahlungen-fuer-NS-Zwangsarbeiter/!155522/

70 lange Jahre hat es gebraucht um auch an dieser Stelle Forderungen geltend machen zu können die im direkten Zusammenhang mit der deutschen Geschichte stehen – sarkastisch könnte man anmerken das es ja nun auch nicht mehr allzu viele geben könnte die darauf einen Anspruch erheben könnten! Für mich bleibt wieder einmal festzuhalten das sich Deutschland seiner Verantwortung nicht gerne stellt – siehe auch die Reparationsforderungen Griechenlands!

 

0 Gedanken zu „Rente für NS Zwangsarbeiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.