Reuters: Destruktive Einmischung einiger westlicher Länder in russischen Wahlen

Was Maria Sacharowa (Pressesprecherin des russischen Außenministeriums) sagt, sind ganz sicher „Verschwörungstheorien“.

February 15, 2018 / 3:00 PM / Updated 16 hours ago
Moscow says has evidence of Western meddling in Russian election
https://uk.reuters.com/article/uk-russia-election-meddling/moscow-says-has-evidence-of-western-meddling-in-russian-election-idUKKCN1FZ1SW

https://de.reuters.com/article/deutschland-deutsche-bank-hna-idDEKCN1G00D3

Dass ich sowas von Reuters lese, bevor RT und CO einen Artikel dazu veröffentlicht…

„the destructive interference of some Western countries” in Russia’s domestic affairs ahead of a presidential election next month
Die Überschrift suggeriert eher „Wahlmanipulation“, aber dass die USA 65.000 NGOs in Russland betreiben (Quelle u.a: https://www.gpo.gov/fdsys/pkg/STATUTE-116/pdf/STATUTE-116-Pg1511.pdf ) kann man ja wohl als nichts anderes als „Einflussnahme“ bezeichnen. Insofern haben die Russen vollkommen recht. Das der Teil mit den Wahlen nicht mal innerhalb der Gänsefüßchen kommt, setzt dem Ganzen die Krone auf.

Beweise müssen die Russen nicht mal vorlegen, siehe Link unten solche Versuche westlicher  Einflussnahmen kann man sogar selber finden und braucht nur logische Schlüsse ziehen!

Noch ein Hinweis zum Thema USA und „Bedrohung durch Russland“:

US-Geheimdienstausschuss: Hysterie wie zu McCarthys Zeiten
16. Februar 2018
http://www.wsws.org/de/articles/2018/02/16/pers-f16.html

Mein Liebling´s Video zum Thema „Unabhängige NGO´s in Russland:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.