Rheinmetall und Waffengeschäfte mit den Saudis

Nach dem Mord an dem saudi – arabischen Journalisten Jamal Kashoggi, der seit 2017 in den USA lebte und von Leuten des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman in Istanbul ermordet wurde, gab es Probleme mit Waffengeschäften in dieses Land.

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=37&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwivqrS41JffAhVIYlAKHU4vCSoQmhMwJHoECAUQAg&url=https%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2Fwiki%2FJamal_Khashoggi&usg=AOvVaw194cQkA5fX7sv3HfAi6KbL

Den US Präsidenten Donald Trump störte das aber nicht weiter, auch wenn er eine Mitwisserschaft für möglich hielt, so wie auch der CIA. Aber es hieß schon zu Kaiser Vespasians Zeiten, † 23. Juni 79, Pecunia non olet, Geld stinkt nicht. Man sieht den Geldscheinen auch das Blut nicht an, welches daran klebt. Daher ist das Geld wichtiger als die Moral, zumindest für Trump, aber nicht nur für ihn!

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=4&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwjVgdH_1pffAhWBIVAKHQAwAgQQFjADegQICBAB&url=https%3A%2F%2Fwww.zeit.de%2Fpolitik%2Fausland%2F2018-11%2Ffall-jamal-khashoggi-donald-trump-statement&usg=AOvVaw0H8G_ce8SmM5PBTe76Y1od

Auch die deutsche Rüstungsfirma Rheinmetall sieht das so! Es ist völlig egal mit wem wir Geschäfte machen, wichtig ist nur dass wir Geschäfte machen! Und da die Bundesregierung nun leider (aus Sicht von Rheinmetall) ein Gewissen zeigt, und keine deutschen Waffengeschäfte mit den Saudis mehr will, lassen wir uns halt was anderes einfallen. Wir haben ja in Italien noch einen Betrieb, wickeln wir es halt darüber ab! Und wie bigott die Manager sind zeigt sich deutlich an Dr. Andreas Schwer. Seines Zeichens Organist in der Kirche Mariä Heimsuchung in Meersburg am Bodensee. Also ein Gottesfürchtiger Mann, könnte man meinen, wenn da nicht ein Auftrag wäre und sein Arbeitgeber. Das ist nämlich der saudische Kronprinz, für den er er derzeit einen riesigen Rüstungskonzern aufbaut. Und Rheinmetall seine Geschäfte über Sardinien mit Mohammed bin Salman abwickelt. Was der Kanzlerin und der Bundesregierung natürlich bekannt ist, doch hat niemand ein wirkliches Interesse daran dieses Loch zu schließen!! Weswegen auch mal wieder die Frage gestellt werden muss, wer denn eigentlich regiert? Hier kann, oder will, die Regierung keine Verbote beschließen, für das Atomwaffenprogramm vom Iran oder Nordkorea geht das aber sehr wohl. Etwas merkwürdig, will mir scheinen, oder? Nun ja wie gesagt, Pecunia non olet!!!

https://www.br.de/fernsehen/das-erste/sendungen/report-muenchen/rheinmetall-ruestungsexporte-saudi-arabien-102.html

http://humanistenteam.info/waffengeschaefte-mit-saudi-arabien-trotz-krieg-mit-dem-jemen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.