Russland macht im Kampf gegen das Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und der Ukraine Ernst

Als Reaktion auf eine wirtschaftliche Partnerschaft der Ukraine mit der EU setzt Russland zum 1. Januar seinerseits den Freihandel mit dem Nachbarland aus. Präsident Wladimir Putin unterzeichnete am Mittwoch in Moskau einen entsprechenden Erlass.

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko zeigte sich am Mittwochabend unbeeindruckt von den Ankündigungen Moskaus. «Die Ukraine ist sich über den zu erwartenden Schaden für die ukrainische Wirtschaft im Klaren», sagte er am Rande eines Treffens mit Spitzenvertretern der EU in Brüssel. «Aber wir sind bereit, diesen Preis für unsere Freiheit und für unsere Entscheidung für Europa zu zahlen.»

Die EU sicherte Poroschenko Unterstützung zu.

http://www.blick.ch/news/ausland/ukraine-russland-eu-sichert-der-ukraine-weiterhin-ihre-unterstuetzung-zu-id4471652.html

Da die EU und damit auch der Poroschenko nicht wirklich an einer gemeinsamen Lösung mit Russland interessiert sind musste es wohl dazu kommen – was bleibt nunmehr der Ukraine?! Der Handel der Ukraine mit Russland ist ohnehin dramatisch eingebrochen und welche Wirtschaftsgüter möchte denn die EU wirklich von der Ukraine erhalten?! Selbst wenn es am 21.12. noch ein gemeinsames Treffen in Brüssel geben sollte – es wird wohl kaum diese verfahrene Situation entschärfen…

Nur um die Daten und Fakten zur Ukraine darzustellen:

2014:

Export 53,9 Mrd $ (mit 17,6 Mrd $ war Russland noch der größte Partner)

Import 54,4 Mrd $

macht ein sattes Minus von 468 Mio $

vgl.: http://globaledge.msu.edu/countries/ukraine/tradestats

Der Trend für 2015 dürfte kaum besser sein… vgl.: http://www.tradingeconomics.com/ukraine/exports

Sehenden Auges also immer tiefer in’s Minus – der Preis der durch die Ukraine zu zahlen ist wird also sehr hoch sein – wird die EU bereit sein die entstehenden Kosten zu tragen?!

 

Ein Gedanke zu „Russland macht im Kampf gegen das Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und der Ukraine Ernst

  • lausebengel
    17. Dezember 2015 um 13:59
    Permalink

    Kaba, der Westen wird sicher alle Güter einführen die in der Ukraine bisher für Russland produziert wurden. Zum Beispiel die Motoren für die MI – Hubschrauber….ob sie auch den Rest von Russland kaufen glaube ich aber noch weniger……

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.