Russland sagt ESC – Teilnahme ab?!

Aha, Russland sagt also die Teilnahme ab….meint die Berliner Zeitung. So ganz nebenbei kommte dann im Text heraus das der SBU der benannten Sängerin die Einreise zu dem ESC untersagt hat. Wegen des schweren Verbrechens zu einem Auftritt auf der Krim nicht über ukrainisches Territorium gereist zu sein.

Und natürlich schlägt sich der Veranstalter des ESC auf die Seite Russlands wenn er der Ukraine androht diese von zukünftigen Veranstaltungen auszuschließen. Wie kann Russland es sich auch erdreisten auf der nominierten Teilnehmerin zu bestehen.  Und jetzt sogar auch noch die Übertragung des ESC abzusagen.

http://www.berliner-zeitung.de/panorama/verhaertete-fronten-russland-sagt-esc-teilnahme-in-kiew-ab-26714076

 

 

Ein Gedanke zu „Russland sagt ESC – Teilnahme ab?!

  • Netti
    18. April 2017 um 10:32
    Permalink

    Lauserchen, da die Ukraine es als Verbrechen empfindet wenn eine Sängerin singt , also Kultur verbreitet verbietet es sich von selber den ESC dieses Jahr zu schauen. Denn wer Kultur nur haben mag wenn es ihm passt und andere dafür bestraft und somit Kultur politisiert gehört eine Abfuhr erteilt! Ich mache mich doch nicht mit einem Land gemein was eine Bevölkerung im Kulturloch leben lassen will als Strafe dafür wie sie gewählt haben! Aber bei solch zweifelhaften Ambitionen schließt sich ja die EU auch an, siehe http://www.fr.de/politik/krim-goldschatz-gericht-spricht-krim-goldschatz-der-ukraine-zu-a-731099 Und wie diverse Presse bei uns dazu berichtet ist mal wieder sehr bemerkenswert, dass Russland Bashing mal wieder in voller Bannbreite.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.