Russland: Spiegel erfindet Oppositionsführer weil die vom Volk gewählten nicht ins westliche Bild passen

http://www.spiegel.de/spiegel/alexej-nawalny-ueber-die-proteste-in-russland-a-1143441.html

Der gedruckte SPIEGEL bringt in seiner aktuellen Ausgabe ein Interview mit Nawalny, der als „Russlands Oppositionsführer“ vorgestellt wird.
Was vom SPIEGEL nicht erwähnt wird: Die uns präsentierten Nawalny und Nemzow  und ihre Parteien lagen bisher immer weit unter der 7% Klausel und kommen überhaupt nicht in die Duma!

Es gibt zwei echte Oppositionsparteien in der Duma, der eine ist der Chef  von den Kommunisten, Gennadi Sjuganow und Wladimir Schirinowski (sowas wie der russische Trump) von den „Liberalen“. Mit beiden hätte der Westen noch viel weniger zu Lachen, denn beide werfen Putin mangelnde Härte bei der Wahrnehmung russischer Interessen vor!  Das kann man natürlich in deutschen „Qualitätsmedien“ nicht bringen, denn es würde bedeuten das dass hier vorgegaukelte Putin Feindbild nicht passt, B.z.w.   die Darstellung der russischen Realität in unseren Medien ein Witz ist!

Schon der kostenlos lesbare Anfang startet bei Spiegel mit Widersprüchen.

Nawalny: Man muss sich das Gefängnis vorstellen wie ein schmutziges Wohnheim, wo man nichts anderes tut als schlafen und lesen. Wir waren zu viert in der Zelle. Die anderen waren gewöhnliche Leute – einer hatte sich mit dem Nachbarn geprügelt, ein anderer einen Polizisten beleidigt. Keine politischen Häftlinge wie ich, die werden sorgfältig voneinander getrennt, selbst beim Hofgang.

Er gehört als nicht zu den gewöhnlichen Leuten, wenn er meint er sei politischer Gefangener, warum war er nicht sorgfältig getrennt von den anderen?
Er wurde wegen Widerstand bei der Festnahme verurteilt, also doch nicht politisch…
Ziemlich Wirr was da alles so drin vor kommt.

Wer es noch nicht kennt, voll lesbar ist das Interview sonst per: „Verschlüsselung“ von SpiegelOnline-Bezahlartikeln extrem einfach knackbar“

Aufmerksamen Lesern wird auffallen, dass Interview hat keine so richtige Linie, Qualitätsjournalismus mal wieder Fehlanzeige so wie bei: „Ein Beitrag verschwindet: Fake News im Hessischen Rundfunk (ARD)“.

 

Ein Gedanke zu „Russland: Spiegel erfindet Oppositionsführer weil die vom Volk gewählten nicht ins westliche Bild passen

  • Pragmatiker
    18. April 2017 um 22:40
    Permalink

    Die Spiegelredaktion begibt sich nicht zum ersten Mal auf’s Glatteis wenn etwas erfunden wird was so gar nicht von Bedeutung existent ist, damit ist der Spiegel aber nicht alleine. Fast könnte man behaupten es gäbe von wem auch immer eine Order alles gegen Putin zu richten. Die werden nicht müde ihre Zeilen zu streuen und meinen damit auch noch die Wahrheit gepachtet zu haben. Für solche Qualitätsmedien gebe ich keinen Cent mehr aus!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.