„San Escobar“: Polens Außenminister erfindet neuen Staat

In New York berichtete Polens Außenminister erfreut von seinen Gesprächen in San Escobar. Bestimmt ist ihm diese Stimme bei dem Bemühen um einen Platz im UNO Sicherheitsrat sicher.

Staatsgründer ist er allerdings selbst, aber San Escobar hat schon eine Nationalflagge, die Währung “ Pablos“ mit einem Bild wo sich die Verwandtschaft des “ Commandante “ mit Kaczysnki belegen ließe, ein Buch über Bauwerke dort ist auch schon erschienen…jedenfalls alles im Internet…

Man könnte auch annehmen, dass er die Übersicht verloren hat wo er alles um Stimmen geworben hat. Aber manches ist wirklich nur noch peinlich.

https://www.jungewelt.de/2017/01-13/038.php

http://www.dasbesteaussocialmedia.de/2017/01/bienvenido-a-san-escobar-polens-aussenminister-erfindet-staat-und-das-netz-geht-steil/

 

 

Ein Gedanke zu „„San Escobar“: Polens Außenminister erfindet neuen Staat

  • Netti
    15. Januar 2017 um 10:12
    Permalink

    Siehe seine Aussage Russland ist schlimmer als islamischer Staat, der Herr Außenminister Polens ist halt in vielem etwas neben der Spur. Nun wollte der Herr Waszczykowski offenbar etwas zu doll angeben mit wem er so alles Kontakt hat, nur blöd das dieses Wichtig tun nun so richtig aufgeflogen, weil es viele Menschen mit Geographiekenntnisse gibt .)

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.