Sarrazin vergleicht Treuhand-Arbeit mit „Notschlachtung“

Ende der DDR
Sarrazin vergleicht Treuhand-Arbeit mit „Notschlachtung“

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/ende-der-ddr-sarrazin-vergleicht-treuhand-arbeit-mit-notschlachtung/6550880.html

Aha eine Notschlachtung also?

Nach nun etwas mehr als 20 Jahren haben es Politiker und Presse geschafft ein Bild von der DDR in die Köpfe hüben und drüben zu prägen. Ein Bild welches suggeriert dass auf dem Gebiet der ehemaligen DDR alles ein einziger Schrottplatz war den es so schnell als möglich zu beseitigen gilt!

Spricht man heute mit x beliebigen Eingeborenen der gebrauchten Bundesländer bekommt man oft zu hören;
„Na ja bei Euch war doch alles kaputt ihr habt Euch doch in der Arbeit die Ärsche platt gesessen und auf Arbeit gewartet“!
„Bei Euch gabs doch nur verschimmeltes Brot und vergammeltes Obst“!

(Komisch nur dass die lieben Brüder und Schwestern ihre zwangsumgetauschte D- Mark für diesen Gammel ausgaben und im Osten z. B. zum Frisör gingen die Kofferräume ihrer Westautos mit den gammeligen Produkten voll stopften! Klar das ist verständlich was sollten sie auch sonst mit den Aluchips anfangen? Sicherlich war dieser Zwangsumtausch nicht angenehm eine Frechheit eigentlich aber sie hätten doch den Gammel und Schimmel nicht in die schöne BRD mit nehmen müssen! ;-) )

Der Sarazene tut nun mal wieder so als ob in der DDR alle seit 45 auf riesigen Trümmerbergen saßen und nur auf die Wende gewartet haben!

Was ist mit den vielen Produkten die die westdeutschen Unternehmen nur zu gerne billigst kauften um sie für teure DM unters Westvolk zu bringen?
Was ist mit jenen West- Unternehmen die sogar extra dafür in der DDR Betriebe bauten um der Konkurrenz ein Schnippchen zu schlagen? Hatten die eigentlich auch so große Probleme mit den faulen Ossis?

Von dem Wert der Liegenschaften der Betriebe sprach man nur bis Anfang der Neunziger. Es hieß damals sogar – der Eine oder Andere erinnert sich vielleicht noch? – dass das vorhandene „Volksvermögen“ an jeden DDR- Bürger ausbezahlt werden solle. Sei dies nun in Form von Barem oder in Anteilen. Eine Summe von 20.000 DM bis 45.000 DM pro Kopf war im Gespräch.
Das man wenig später davon nie wieder etwas hörte muss nicht wundern. Statt dessen kamen bald die ersten Behauptungen über den allgemein anzutreffenden Murks Allerorten und die Arbeiter die im Osten seit Jahrzehnten während der Arbeitszeit nur in der Sonne lagen!

Die Treuhand spielte hier eine nicht unwesentliche Rolle VerunTreuhand wäre treffender!

Kein Zweifel es lag vieles im Argen in der DDR. Umweltschutz stand auch in der DDR meistens nur auf dem Papier! Die Produktion war unwirtschaftlich. Die VerunTreuhand aber machte es sich zu einfach.
Filetstücke gingen für den berühmten Apfel und das Ei an windige Geschäftemacher. Ich sag mal nur; Leuna- Deal!
(Alles Schrott alles platt nix mit anzufangen! Darum hat sich ja auch der Oggersheimer Landschaftsgärtner so sehr dafür eingesetzt den Müll so schnell es geht zu verscherbeln! ;-)

Kein Zweifel der Transfer der DM in die Neufünfländer hat gerade in den frühen Neunzigern extrem vieles verändert. Ganze Stadtteile würde man beträte man sie heute zum ersten Mal wieder nicht mehr erkennen.
Das will ich nicht klein reden.
Aber was die VerunTreuhand angerichtet hat das kann jeder den es interessiert in den Archiven nachlesen.

Der Sarazene spricht von einer Notschlachtung!
Ich spreche von einer Ausschlachtung!
Denn es wurde nicht nur faules Fleisch weg geschnitten! Vielfach wurde einfach mit der Abrissbirne platt gemacht entstehende Konkurrenten wurden in der frühen Entwicklungsphase nicht nur vom Markt verdrängt sie wurden geschlachtet!

6 Gedanken zu „Sarrazin vergleicht Treuhand-Arbeit mit „Notschlachtung“

  • 3. Mai 2012 um 20:42
    Permalink

    Es ist vieles unnötig zerschlagen worden und die Verantwortlichen sind in Politik und Wirtschaft zu finden.
    Wer sie kennt sollte besser sein Schweigen brechen!

    Antwort
  • 3. Mai 2012 um 21:10
    Permalink

    Lieber nachdenkend
    dein Beitrag hat mich sehr nachdenklich gemacht und ich stimme dir voll zu ob es deine Schrottplatzpropaganda oder auch das billige einkaufen der Westdeutschen geht sowie das unnötige zerschlagen von tatsächlich vorhandenen Werten. Gimi hatte mir mal dazu eine ZDF Doku empfohlen und auch jeder Wessi der die gesehen hat weiß das Milliarden vernichtet wurden zu Gunsten von Banken und Wirtschaft aber zum Unwohl aller Deutschen und das dieses „arme Leute Land“ bewusst suggeriert wurde um zu verschleiern. Das Sarrazin mal wieder dümmliche verfälschte Bild Leser Meinung zum besten geben muss verwundert wohl keinen erst waren es die Emigranten jetzt die zu nix taugenden Ossis…
    Zum Thema allgemein hatte Gimi schon mal was reingesetzt:


    Der Fall Rottmann – Hauptakteur des kriminellen Geschehens

    http://www.morgenpost.de/berlin/article104284625/Rottmann-Hauptakteur-des-kriminellen-Geschehens.html

    Lieber Apo
    <:am ganz deiner Meinung aber ich denke auch wenn solche Dokus wie die vom ZDF gezeigt werden wo Schweigen gebrochen wird und einem Hören und Sehen vergehen kann vor Schreck was dort bei der Treuhand tatsächlich angestellt wurde und wie bewusst ausgeplündert und Werte vernichtet schauen es zu wenig weil sie denken sie wüssten doch schon alles (siehe Propaganda) und somit bleibt die Wahrheit von den meisten ungehört und somit wird sich wohl nie die Leier der „armen Brüder und Schwestern“ verlieren. Man könnte meinen geschickt eingefädelt aber da wir ja hier alle zusammen ob Ost oder West zusammen nach Fakten und nicht Gerüchten gehen ist unser Thema „Wahrheiten über die ehemalige DDR und die deutsche Einheit“
    ja direkt ein Schmankerl für alle die nicht komplett „Bild“ und Co verseucht sterben wollen wir brechen also alle zusammen unser Schweigen und so braucht keiner dumm zu sterben der es nicht will
    <:l

    Antwort
  • 3. Mai 2012 um 21:32
    Permalink

    Komisch keine Sau scheints zu interessieren was da z. B. auch im Falle Rottmann so alles ablief. Wenn diese Ermittlergruppe tausender Fälle zuordnet wo bleiben die Prozesse? Wo bleibt der empörte Steuerzahler? Und vor allem; Wo bleibt da die BILD?
    Na ja BILD hm Hartz 4 bashing ist eben einfacher!

    Antwort
  • 3. Mai 2012 um 22:03
    Permalink

    Lieber nachdenkend
    was erwartest du bitte von der Mainstreampresse? Doch nicht etwa das sich der INSM Bertelsmann und Co in´s eigene Fleisch schneiden wo sie doch so schön mit diversen Parteien zusammen solch massive Volksverdummung erreicht haben <:ae <:ac Leider werden wir auf die wenigen Dokus die noch nicht mal irgendwo groß Erwähnung finden setzen müssen …

    Antwort
  • 3. Mai 2012 um 23:37
    Permalink

    Lieber nachdenkend
    was erwartest du bitte von der Mainstreampresse?

    Aufklärung Netti Aufklärung!

    Es reicht mir nicht das Bundespräsidenten aus dem Amt gemobbt werden können wenn sie nicht so spuren wie sie sollen. Denn das was Wulff z. B. vorgeworfen wurde ist zwar dem Amte gegenüber unrühmlich aber da sind ganz andere Schandtaten die einfach nicht benannt werden!

    Das zeigt uns mal wieder nur eines! Die Medien machen das was ihnen und den Hintermännern am meisten Nutzen bringt!

    Antwort
  • 3. Mai 2012 um 20:59
    Permalink

    Hi Nachdenkend – der Oberbesserwessi Sarrazin kennt sich doch in der Materie bestens aus – für den ist ja auch die SPD eine politische Heimat (trotz seiner rechten Parolen). Was allerdings noch fehlt ist das er neben Marx und Engels ein eigenes Denkmal errichtet bekommt – ich hab schon einen Titel: Hier steht der der von nichts eine Ahnung hat davon aber eine ganze Menge und die Natur es leider versäumt hat ihn mit der notwendigen Masse an Intellekt auszustatten…
    Hat denn keiner einen Gelegenheitsjob für ihn so dass er wenigstens weg von der Straße ist und keinen Schwachsinn mehr von sich geben muss?! Zum Beispiel bei der BSR – als Müllmann zum Beispiel kennt er sich ja aus…

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.