Saudi Arabien als Wächter für Menschen- und Frauenrechte in die „United Nations Commission on the Status of Women“ gewählt

Saudi-Arabien wurde nun tatsächlich in die „United Nations Commission on the Status of Women“ gewählt (Kommission für Frauenrechte) und zwar mit den wenigsten Stimmen aller neu gewählten Mitglieder. Das hat aber nichts mit dem Vorsitz dieses Ausschusses zu tun wie manche berichten! Das Land ist bekanntlich ab 2018 für vier Jahre eines von 45 Mitgliedern der „Kommission für die Rechtsstellung der Frau“, nicht mehr – aber leider auch nicht weniger!

Auch iranische Medien teilen die Verwunderung:

Hört sich an wie eine Nachricht aus der heute Show oder einem Programm von Volker Pispers, oder Wilfried Schmickler, oder anderen Satirikern, ist es aber nicht, das ist KEINE Satire, oder ein verspäteter Aprilscherz, das ist Realität! Saudi Arabien als Aufpasser für Menschen- und Frauenrechte, ist ja auch logisch, ich stelle ja auch Bankräuber als Kassierer ein, oder mache einen Brandstifter zum Chef der örtlichen Feuerwehr.

Ich frage mich echt, was denken sich die Leute bei der UN eigentlich dabei, oder denken die überhaupt? Saudi Arabien ist ein Land wo Menschen- und Frauenrechte nicht mal das Papier wert sind auf es geschrieben steht. Nur mal kurz zu Info, Frauen dürfen kein Auto fahren, bei einem Brand 2002 in einem Mädcheninternat mussten einige der Mädchen wieder in das brennende Gebäude zurück, nur weil sie keinen Schleier getragen haben. Zudem stehen fast alle Frauen unter einem männlichen Vormund, sie dürfen ohne ihn nicht vor Gericht erscheinen, oder ins Ausland reisen.

Außerdem was ist mit Presse- und Religionsfreiheit? Auch hier Fehlanzeige, und schlimmer noch, wenn denen ein Pressebericht im Ausland nicht passt, fordern sie die Löschung. So geschehen bei einer Karikatur in einer dänischen Zeitung, wo diese den Propheten Mohammed dargestellt hatten, und später dann auch noch gerichtlich festgestellt wurde, dass es nicht gegen dänisches Recht verstößt, wurden sämtliche Diplomaten aus Dänemark abgezogen und es wurde ein Warenboykott verhängt. Und in Pncto Religion ist es ebenso. Es darf niemand, außer den Wahhabiten, seine Religion ausüben, erst recht keine Schiiten! Und wenn Christen ihren Glauben ausüben wollen, dann kommt es darauf an, woher sie stammen, sollten es Missionare sein, die nicht aus den USA oder Europa stammen, kann es sein dass sie hingerichtet werde, die anderen werden des Landes verwiesen.

 

Ein Gedanke zu „Saudi Arabien als Wächter für Menschen- und Frauenrechte in die „United Nations Commission on the Status of Women“ gewählt

  • Netti
    26. April 2017 um 10:34
    Permalink

    Panthera, zum Fakt an sich finde ich die Aussage von Hillel Neuer von UN Watchabsolut zutreffend:
    „Saudi-Arabien zu wählen um Frauenrechte zu schützen, ist wie einen Brandstifter zum Chef der Feuerwehr zu machen.“ Wird es nun bald in der UN Kommission für Frauenrechte wie in Saudi Arabien bei deren im März neu gegründeten „Mädchenkommission“ oder Rat (je nach Berichterstattung) wo nur Männer aber keine Mädchen zu sehen sind ?! http://www.huffingtonpost.de/2017/03/14/saudi-arabien-rat-der-madchen-ohne-madchen_n_15361028.html Also ich denke nicht das die UNO sich damit einen Gefallen getan hat in Bezug auf ihre eh schon sehr angeschlagene Glaubwürdigkeit!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.