Schüler geschlagen! Polizeichef zeigt Polizisten an

Von Bernd Rippert
Chemnitz – Der gewaltsame Übergriff eines Polizisten auf einen CEGIDA-Gegendemonstranten schockt Sachsen. Ein noch unbekannter Bereitschaftspolizist schlug dem Schüler Jonathan T. (16) am Abend mit der Faust in den Magen.
Der Chemnitzer Polizeipräsident Uwe Reißmann (57) ermittelt nun von Amts wegen. Und Politiker Valentin Lippmann (24, Grüne) erstatteten Anzeige.

Auszug Quelle MoPo

Manche Polizisten meinen echt das man sie trotz Kampfanzug nicht erkennen kann und sie deswegen dann Handanlegen dürfen. Und das Verhalten dieses Polizisten hat nichts mehr mit Selbstverteidigung zu tun.

0 Gedanken zu „Schüler geschlagen! Polizeichef zeigt Polizisten an

  • Kaballah
    26. Februar 2015 um 19:30
    Permalink

    Gim – ich will ja jetzt nicht alle Bereitschaftspolizisten über einen Kamm scheren aber so manch einer hat wohl ganz bewusst diesen Beruf gewählt und hätte diesen eigentlich bei einem passenden Eignungstest nicht ausüben dürfen. Es sind eben leider nicht nur Fussballfans oder Demonstranten mit einem gewissen Gewaltpotential unterwegs – es sind genauso Polizisten! Gewalt selbst kann grundsätzlich bei einer solchen Veranstaltung keine Lösung sein – das sollten sich auch die „Vertreter“ des Gesetzes hinter die Ohren schreiben!

    Antwort
  • Gimi
    26. Februar 2015 um 21:12
    Permalink

    Kaba das wollte ich damit nicht ausdrücken aber es ist schon beschreibend wie viel doch auf solchen Demos durch Polizisten verbrochen wurde und nicht verfolgt wurde. Als mahnendes Beispiel sollte Stuttgart 21 dienen, wo mit Kanonen auf Spatzen geschossen wurde.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Gimi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.