Separatisten zu unrecht beschuldigt„Ein Fehler": ARD-„Tagesthemen“ entschuldigen sich für falschen Ukraine-Bericht

…In den „Tagesthemen“ am Mittwochabend hat sich der Moderator Thomas Roth bei den Zuschauern für einen fehlerhaften Beitrag zur Ukraine-Krise entschuldigt. In der besagten Sendung wurden Separatisten beschuldigt, Zivilisten erschossen zu haben.

In der Sendung vom 20. Mai 2014 hatte Moskau-Korrespondent Udo Lielischkies unter anderem über den Tod von zwei Anwohnern in Krasnoarmeysk im Osten der Ukraine berichtet.

Diese seien durch die „Kugeln der neuen Machthaber“ gestorben. Der Korrespondent hat seine Darstellung nach erneuter Recherche nun korrigiert, teilte ARD-aktuell mit. In der gestrigen „Tagesthemen“-Sendung sowie auf tagesschau.de wurden die Informationen richtiggestellt. Das Besondere: Sprecher Thomas Roth tat das live….

http://www.focus.de/kultur/videos/bericht-zur-ukraine-krise-tagesthemen-ziehen-ukraine-bericht-zurueck_id_4176090.html

Und ganz witzig, „Peinlich ist vor allem, dass der Fehler aufgrund der Meldung eines Zuschauers entdeckt wurde. „, Wie man aus zig hunderten alles auf einen runter bricht hat wieder einmal einen typischen Mainstreamgeschmack!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.