Sigmar Gabriel und das Kindergeld von EU-Ausländern

Auch Herr Gabriel ist voll auf Wahlkampf getrimmt und versucht sich auf wenig ausländerfreundlichen Wegen, was sich so Politiker alles einfallen lassen um vermeintlich dem Wahlvolk mehr „Vertrauen“ zukommen zu lassen und der AfD ihr Klientel streitig machen. Gabriel jedenfalls fordert Kindergeldkürzung  für in Deutschland beschäftigte EU-Ausländer obgleich diese nun wahrlich die Taschen voller Geld für ihre Arbeit erhalten, zumeist handelt es sich eher um Geringverdiener (weit unter dem Mindestlohn). Angeblich geht es ihm darum den Sumpf der Schlepper trocken zu legen – na da hat er sich ja genau das richtige Druckmittel einfallen lassen…

Wenn das kein Populismus ist Herr Gabriel dann weiß ich auch nicht…

Wer mit gesundem Menschenverstand ausgestattet ist weiß wie bescheuert dieser Aktionismus in der Tat ist. Das Ganze ist natürlich Wasser auf den Mühlen der Union – Gabriel sollte doch gleich aus der SPD austreten und hoffen dass die Union für ihn ein Pöstchen in Petto hält…

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/kindergeld-sigmar-gabriel-fordert-von-wolfgang-schaeuble-einen-vorschlag-zur-kindergeldkuerzung-a-1126623.html

https://www.wnoz.de/Lob-und-Kritik-fuer-Gabriels-Kindergeld-Vorstoss-64bd8d1c-3e74-4c20-9cf3-d92b80ccd1ae-ds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.