Silvester Übergriffe

Persönliche Gedanken von mir!

Da es ja zeitgleich in mehreren Städten zu sexuellen Übergriffen auf Frauen gekommen ist, frage ich mich, ob das nicht möglicherweise geplant gewesen sein könnte? Die Frage ist dann allerdings, vom wem? Wer hat ein Interesse an solchen Übergriffen? Die Rechten profitieren von dieser Sache, soviel ist klar, doch sind sie in der Lage, kriminelle Ausländer in dieser Hinsicht zu organisieren? Wer könnte sonst noch dahinter stecken? In Gesprächen mit mir, wurden die Saudis verdächtigt, weil sie eventuell merh Kontrolle und Einfluss in Europa haben wollen, auch internationale Großkonzerne, sowie die Waffenindustrtrie wurden genannt. Unsere Bunte Gegierung wurde ausgeschlossen, da niemand den Leuten dort sowas zutrauen würde, auch nicht dass sie dazu überhaupt in der Lage wären. Doch ist das wirklich so, oder könnte es sich nicht um ein geniales Täsuchungsmnöver handeln um die totale Überwachung und den gläsernen Bürger zu forcieren?

Ein Gedanke zu „Silvester Übergriffe

  • lausebengel
    11. Januar 2016 um 07:34
    Permalink

    Ja, Panthera. Ist schon alles seltsam. GEGEN Asylbewerber weiß man immer neue Mittel. Das neueste war im Moment wohl die Idee der lebenlangen Residenzpflicht – sprich es wird ihnen vorgeschrieben wo sie ihren Wohnsitz zu nehmen haben.
    Übrigens kam es am Wochenende erneut zu Übergriffen am Kölner Hauptbahnhof. Durch unbekannte Täter wurden zweimal Ausländer angegriffen. Man hatte sich über Facebook zu den Angriffen verabredet. Seltsam nur das dies trotz erhöhter Polizeipräsenz nicht verhindert werden konnte….und anscheinend auch keiner der Täter gefaßt werden konnte.
    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7891344/unbekannte-verletzten-mehrere-auslaender.html
    Übrigens, in anderen Fällen kam keiner auf die Idee Einschnitte in das recht auf freie Auswahl des Wohnortes einzugreifen, dabei sind Orte wie Jamel doch eigentlich auch Orte mit einer Art Parallelgesellschaft…
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-76121048.html

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.