Spanien – Rajoys Konservativen droht bei Testwahl in Andalusien Debakel

Neben den Wahlen in Andalusien waren auch in anderen Landesteilen Spaniens Menschen unterwegs:

Massenprotest in Madrid: “Für Brot, Arbeit, Wohnung und Würde”

Die Polizei gab die Zahl der Demonstranten mit rund 12.000 an, die Organisatoren sprachen von
Hunderttausenden Teilnehmern.

http://de.euronews.com/2015/03/21/massenprotest-in-madrid-fuer-brot-arbeit-wohnung-und-wuerde/

Die Zeit schreibt lakonisch nur:

Tausende demonstrieren in Madrid gegen Sparpolitik

http://www.zeit.de/video/2015-03/4127000982001/spanien-tausende-demonstrieren-in-madrid-gegen-sparpolitik

Traut man sich in deutschen Medien nicht die korrekten Zahlen zu nennen – aus Angst etwa auch in Deutschland solche Bewegungen auf die Straße zu bringen?! Jedenfalls werden in deutschen Medien die Zahlen immer hübsch klein gehalten …

Zu Andalusien selbst:

Wahlen in Andalusien 2015: Tag der Protestparteien?

Am 22. März findet der Auftakt des spanischen Superwahljahres in Andalusien statt. Dann sind alle 6,5 Millionen wahlberechtigten Andalusier aufgefordert ihre Stimme für ein neues Parlament abzugeben.

http://www.strandgazette.com/2015/03/20/wahlen-in-andalusien-2015-kommt-der-wechsel/

Der konservativen Volkspartei (PP) des spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy drohte nach Umfragen in der Region im Süden des Landes ein Debakel. Die Sozialisten (PSOE), die bisher mit Susana Díaz die Regierungschefin in Sevilla stellen, konnten in ihrer Hochburg auf einen Wahlsieg hoffen.

http://www.blick.ch/news/ausland/spanien-rajoys-konservativen-droht-bei-testwahl-in-andalusien-debakel-id3591453.html

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.