SPD „DANK“ neuer Fraktionscheffin Frau Andrea Nahles nun auf AfD Niveau

Man hätte besser wirklich  die Genossen um Vorschläge für den Posten des Fraktionscheffs bitten sollen um dann demokratisch diese Wahl durchzuführen.

http://www.focus.de/politik/videos/spd-frau-ueber-noch-koalitionspartner-kriegen-in-die-fresse-frisch-gewaehlte-spd-fraktionschefin-nahles-beschimpft-union_id_7646160.html

LIVE zu hören:  https://www.welt.de/politik/deutschland/live168954282/Ab-morgen-kriegen-sie-in-die-Fresse-sagt-Nahles-und-lacht-laut.html

Man ist schon einigermaßen ratlos, was die SPD da gerade aufführt! Schulz pöbelt in der Berliner Runde herum und seine Mitstreiter reden von „Arschlöchern“ und „kriegen in die Fresse“. Was soll das werden? Glauben die wirklich, so die Menschen im Land sowie ihre ehemaligen Stammwähler wieder zu erreichen?

Unabhängig davon… selbst, wenn es nicht in solch unangebrachter Form gesagt worden wäre, sondern in gesitteter Form wie: „wir machen deftig Opposition“, wäre es genauso unglaubwürdig.

Ausgerechnet Frau Nahles, von der aufmerksamer Kontraste, Monitor und Co Zuschauer weiß, dass ihr Ministerium am meisten damit „glänzte“ kritische Nachfragen NICHT zu beantworten und schlimmste Deals mit der Union auszuhandeln und danach zu beschönigen. Jüngstes Beispiel kurz vor der u.a. die noch akutere Doppelbesteuerung bei Betriebsrenten und andere „Nebeneffekte“  – siehe:  http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/betriebsrenten-102.html

Und solche Leute fordern eine Netiquette bei Twitter, Facebook und CO?

Herr Schäuble wird viel zu tun bekommen, wenn schon jetzt die (ungeschriebenen) „Sagbarkeitsregeln“ fast bösartig-wütend gebrochen werden. Aber vielleicht ist das ja auch nur ein Versuch der neu berufenen Oppositionsführerin, zumindest verbal sich dem zu erwartenden Sprachgebrauch der AfD anzunähern…!?

Vielleicht wird ja mehr draus… Eigentlich stellt man sich unter dem – selbsternannten „Bollwerk der Demokratie – ala SPD doch ein wenig anderes und mehr vor…

 

2 Gedanken zu „SPD „DANK“ neuer Fraktionscheffin Frau Andrea Nahles nun auf AfD Niveau

  • thecharlie
    29. September 2017 um 11:15
    Permalink

    Hm….ich sehe da schon einen gehörigen Unterschied zwischen sPD Nahles und Schulz und den Auswürfen der „A“fD! Die „A“fD-Vertreter schlagen mit wohlfeilen Worten den Weg zurück ein. Höcke, Gauland und Konsorten haben meist keine Vugärsprache oder Ausdrücke genutzt, als sie den Weg zurück in´s Grauen propagierten. (Z.B…Stolz auf die Leistungen deutscher Soldaten in 2 Weltkriegen….Gauland). Nahles mit „….in die Fresse“ macht eher einen auf Harbert Wehner ( Sie sind ein Schwein…wissen sie das?)…..wenn auch mit weit weniger Unterhaltungswert und Logik.

    Antwort
  • Netti
    29. September 2017 um 19:12
    Permalink

    Ich sehe (mit den Worten einer Freundin) bei beiden den gleichen unterirdischen Gossenjargon in erster Linie. Und mal ehrlich, Peter Struck als Vorbild? Ausgerechnet DEN SPD Mann der Deutschlands Sicherheit am Hindukusch verteidigt sehen wollte? Na wenn da nicht noch weitläufig einige Glocken klingeln… .). Und ich für meinen Geschmack habe mehr als genug UN wohl gefeilte Worte aus AfD Mündern vernommen! Hat dazu wohl jeder eine andere Schmerzgrenze. Als ich Herrn Gauland am Wahlabend hörte, erinnerte mich das gleich an die prügelnden SA Truppen von einst.
    Vor allem aber, wie will die SPD da noch verlangen können ( siehe H.Mass), dass die Menschen sich in den Netzwerken nicht so pöbelnd/ beleidigen „bewegen“ sollen? Ich meine WIR beide brauchen ja nicht noch darüber zu debattieren das wer selber FAKE News verbreitet ausgerechnet diese Strafbar/ zensieren und CO machen lassen wollte/will … .)
    Ich verstehe dich aber meine Meinung dazu ändert sich nicht und Beleidigungen und CO tragen nicht wirklich zu einem guten Klima untereinander bei. Noch dazu – gestern noch im gleichen Bett und williger Helfen und nun so was- Glaubwürdigkeit sieht in meinen Augen anders aus. Aber das war ja nicht das Thema…

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.