SPD macht weiter so

Angstdebatte zeigt Wirkung

Ein weiter so darf es nicht geben, das gilt nun auch nicht mehr für die SPD, soeben wurden die Abstimmergebnisse der SPD Mitglieder verkündet. 2/3 der SPD Mitglieder stimmen somit für eine weitere GroKo und somit bleibt wohl politisch alles beim alten. Damit wird auch klar das es innerhalb der SPD eine Zerrissenheit gibt wie sich die Partei in grundsätzlichen Fragen neu aufstellen soll. 1/3 der Mitglieder wollten einen Umbruch und wie man die im gemeinsamen Haus der SPD integrieren wird bleibt abzuwarten.

Somit wird es auch keinen grundlegenden Politikwechsel in dieser Legislaturperiode geben, ich vermute mal dass die SPD darunter besonders leiden wird, wie in den vorangegangenen GroKo’s unter Frau Merkel auch.

Wie nun die politische Ausrichtung Deutschlands aussieht kann man ganz gut unter   http://humanistenteam.info/einordnung-und-bewertung-vom-koalitionsvertrag-aus-paritaetischer-sicht/

erkennen. Soziale Politik findet demnach nicht statt.

Die Angstdebatte innerhalb der SPD vorangetrieben durch Frau Nahles und Herrn Scholz hat also wenig zur inhaltlichen Auseinandersetzung beigetragen sondern diente mal wieder nur zur Machterhaltung einiger Weniger und zum Verlust des sozialen Erscheinungsbildes. Wenn die Bätschi-Politik über allem steht dann wird es mit der SPD weiter abwärts gehen und der Unmut in der Bevölkerung wird weiter wachsen…

3 Gedanken zu „SPD macht weiter so

  • Panthera
    4. März 2018 um 14:45
    Permalink

    Die alte Tante SPD wird einfach nicht gescheit. Onkel Herbert hat bestimmt einen Tobsuchtsanfall bekommen, Willi rotiert und ächzt in der Gruft. Es dürfte, meines Erachtens, das Todesurteil für diese einstmals so stolze Sozialdemorkratische Partei sein. Eine Partei die das Sozial im Namen ebenso schnell ablegen sollte, wie die Union das Christlich. Denn die sind genauso christlich wie die SPD sozial, nämlich gar nicht. Es dreht sich vielmehr einzig und ausschließlich um den Machterhalt und die dicke Kohle für die Pöstchen, sowie um gute Kontakt zur Wirtschaft um sich dort einen AR Posten zu sichern und nach der Regierungszeit einen gut bezahlten Vorstandsposten. Ob sich die Koaliton überhaupt über die nächsten drei Jahre retten kann und wie Deutschland sich in dieser Zeit verändert? Wir werden es erleben (müssen) und ich denke es wird bestimmt nicht besser für den einfachen Bürger, hoffe aber dass ich mich irre. Gut das habe ich bei jeder neuen Regierung gehofft und bin enttäuscht worden, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Antwort
  • lausebengel
    4. März 2018 um 19:54
    Permalink

    Die SPD hat auch schon das Datum ihrer Beerdigung festgelegt…..den 14.3.2018…..

    Antwort
  • lausebengel
    5. März 2018 um 07:37
    Permalink

    Willi Brandt soll es jetzt auch gereicht haben, er rotiert nicht mehr nur im Grab, er randaliert auch schon in seinem Haus……
    http://www.der-postillon.com/2018/03/willy.html
    Was er mit Nahles angestellt hat war dann bei Redaktionsschluss noch nicht zu erfahren.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.