SPD sackt in Umfragen weiter ab, stimmt das wirklich?

Die SPD sackt in den Umfragen weiter ab, mittlerweile sind es anscheinend nur noch 18%. Aber stimmt denn diese Werte überhaupt, oder sind sie manipiuliert worden um damit die Genossen auf die GroKo einzuschwören und das Gespenst Neuwahlen umherziehen zu lassen? Wer weiss?

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/bundestagswahl/id_82527126/grosse-koalition-spd-rutscht-in-umfrage-auf-18-prozent-ab.html

2 Gedanken zu „SPD sackt in Umfragen weiter ab, stimmt das wirklich?

  • lausebengel
    18. Januar 2018 um 14:12
    Permalink

    Ob Umfragen wirklich stimmen ist immer die Frage, da kommt es neben der Fehlertoleranz auch auf die Fragestellung an.
    Beispiel: Würden Sie lieber XXX wählen oder ein Kätzchen ertränken?

    Aber es läge schon in der Tendenz seit 2005. Seither versucht die SPD ja scheinbar die CDU zu einem Vereinigungsparteitag zu überreden….

    Antwort
    • Netti
      18. Januar 2018 um 19:14
      Permalink

      Lauserchen, „Vereinigungsparteitag “ der war gut! :))) sehe Umfragen ja auch skeptisch aber nicht zu überhören ist auch bei mir im LIVE Umfeld, dass dies Sondierungspapier der SPD so langsam auch die letzten positiven Resonanzen bei den Menschen ausgetrieben hat. Ich denke, nicht wirklich würde sich noch jemand Mühe machen solch Aufwand wegen der SPD zu betreiben. Egal wie, sollte es wirklich zur Mitgliederbefragung kommen wie auf dem Parteitag damals entschieden hätten all solche Dinge eh keinen Einfluss mehr, denn die Mehrheit handelt nachweislich nach „noch in den Spiegel schauen können“. Übrigens die CDU will doch keine Minderheitenregierung, wie wäre es wenn die SPD, Grüne und Linke sich dann zu einer zusammen schließen würden.Soll ja gehen laut GG, da steht nichts von wegen die Partei mit der größten Zustimmung müsse die dann bilden… .) Da sieht man wieder einmal, zu eingefahren die ganzen Damen und Herren als mal wirklich innovativ mitzudenken bei dem was möglich wäre! Aber was soll man auch erwarten von Menschen, die all die Jahre keine zündenden Einfälle zur Verbesserung der sozialen Lage der Menschen hatten sondern nur zum Wohle der Wirtschaft. Dabei wäre es der politische, mögliche Husarenstreich schlecht hin.. :))))))
      Lauserchen, erinnert mich an die „Boote der Jugend“ von den Puhdys – diese Kapitäne sind wirklich nur noch Adé…

      Antwort

Schreibe einen Kommentar zu lausebengel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.