Tage in der Weltgeschichte: Vor 15 Jahren – Colin Powells Lügen im UNO-Sicherheitsrat

Zur Erinnerung:  Am 5. Februar 2003 begründete der erste farbige US-Außenminister den längst beschlossenen Krieg der Regierung Bush gegen den Irak – mit falschen Beweisen man denke an die angeblichen irakischen Massenvernichtungswaffen. Die verheerenden Folgen davon sind jedem bekannt und auch das der heutige IS eine dieser. Die tatsächliche Zahl an Todesopfern, die der „Krieg gegen den Terror“ insgesamt forderte, ist fast zehn Mal so hoch wie bisher angenommen. Davon gehen inzwischen mehrere Studien aus. http://www.bundeswehr-journal.de/2015/rund-13-millionen-tote-durch-krieg-gegen-den-terror/

Lie After Lie: What Colin Powell Knew About Iraq 15 Years Ago and What He Told the U.N.
Jon Schwarz
February 6 2018, 2:38 p.m.
https://theintercept.com/2018/02/06/lie-after-lie-what-colin-powell-knew-about-iraq-fifteen-years-ago-and-what-he-told-the-un/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.