Teilzeitarbeit stark gestiegen

Unsere Kanzlerinnenraute nebst politischem Anahng erzählen uns ja jedes Jahr aufs neue, dass die Arbeitslosen weniger geworden sind, laut Statistik. Nun ja stimmt das denn? Wie es in den Witzen um Radio Eriwan immer so schön gesagt wurde: Im Prinzip ja, aber, und hier kommt es nun, das große ABER, wie gesagt, im Pinzip stimmt es, aber, wie das halt mit Statistiken so ist, man kann sie nach belieben verdrehen ohne wirklich die Unwahrheit zu sagen. In diesem Fall ist es so, dass viele Arbeitslose in Alg II (Hartz IV) abrutschen und somit aus der offiziellen Arbeitslosen Statistik rausfallen, ebenso alle die in Urlaub, Krank oder in einer Massnahme sind. Ob die in einer anderen Statistik erfasst werden, ist derzeit nicht bekannt, dürfte aber Wahrscheinlich sein. Teilzeitkräfte und Zeitarbeiter sind ebenfalls nicht mehr in der Statistik. Auch die Aufstocker werden nicht erfasst. Wenn man eine Statistik erstellen würde, in der erfasst würde, wieviele Menschen denn von ihrer Tätigkeit leben können, würde diese sehr düster aussehen. Denn viele Arbeitslose werden in Teilzeit vermittelt um sich dann zu rühmen, man hätte ihnen eine Perspektive auf dem Arbeitsmarkt verschafft. Gleiches gilt auch für die zahlreichen Lohnabhängig Beschäftigten der Zeitarbeitsfirmen, die alle 6 Monate um die Verlängerung zittern müssen.Mehr als jeder fünfte der Berufstätigen in Deutschland, ist in einem solchen Verhältnis beschäftigt. Eine Folge davon ist, dass nicht mehr soviel Geld in die Sozialkassen gespült wird, aber die Ausgaben gleich bleiben oder steigen. Denn diese „Jobs“ briben nunmal wenig bis gar nichts ein, da die meisten im untersten Niedriglohnsektor tätig sind, oder eben in Teilzeit.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwixu8H_jb7YAhVMDOwKHXCpBwYQFgg5MAI&url=http%3A%2F%2Fwww.t-online.de%2Fnachrichten%2Fdeutschland%2Fid_82360732%2Farbeitsmarkt-arbeit-auf-abruf-teilzeit-und-befristung-stark-gestiegen.html&usg=AOvVaw1Ev3Vgi7Xx_NUyrV5Zq5oF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.