Top Banker verdienen trotz Rekordstrafe Millionen

Credit-Suisse-Spitze verdient trotz Rekordstrafe Millionen

Zürich (Reuters) – Die Top-Manager der Credit Suisse spüren die Milliardenbuße aus den USA nicht in ihrer eigenen Geldbörse.

Trotz der höchsten Geldstrafe in der Schweizer Bankgeschichte blieb die Lohnsumme der Geschäftsleitung im vergangenen Jahr mit 64 Millionen Franken praktisch gleich, wie aus dem am Freitag veröffentlichten Geschäftsbericht hervorgeht. Konzernchef Brady Dougan erhält mit 9,7 Millionen Franken genauso viel wie ein Jahr zuvor. Die Großbank hatte eingestanden, Amerikanern bei der Steuerhinterziehung geholfen zu haben, und wurde im Mai 2014 zur Zahlung von 2,8 Milliarden Dollar verdonnert.

http://de.reuters.com/article/companiesNews/idDEKBN0MG1ID20150320

 

Übrigens ist das bei der Deutschen Bank nicht anders.

6,7 Millionen Euro für umstrittene Chefs der Deutschen Bank

http://www.derwesten.de/wirtschaft/millionengehalt-fuer-deutsche-bank-spitze-id10482629.html

 

Wozu ist denn der Sparer und Kleinanleger da? Natürlich um die Zeche zu zahlen welche die Top Bankster verusrsacht haben und dafür auch anständig belohnt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.