Trump Gehilfe hat möglicherweise europäische Ex Politiker als Lobbyisten für die Ukraine bezahlt

Der ehemalige Wahlkampfmanager von US Präsident Donald Trump, Paul Manafort, soll ehemalige Politiker aus Europa, darunter auch einen früheren Kanzler, dafür bezahlt haben, dass sie als unabhängige Gutachter für die Ukraine auftreten. Dieses wurde jetzt durch eine offizielle Anklage, welche am Freitag vom Team des Sonderermittlers Robert Mueller veröffentlicht wurde, bekannt.
Der ehemalige Geschäftspartner Manaforts, Rick Gates, bekannte sich schuldig und sei inzwischen bereit, als kooperierender Zeuge an der Aufklärung der Russland Affäre mitzuarbeiten. Ihm wurde, laut Anklage, vorgeworfen, US-Ermittler über ein Treffen im März 2013 belogen zu haben. Damals hatte sich Manafort mit einem Lobbyisten und einem Kongressabgeordneten zu geheimen Absprachen getroffen. Gates erklärte allerdings, es sei damals nicht um die Ukraine gegangen, sondern um ganz andere Themen, welches die Staatsanwaltschaft allerdings in Zweifel zieht.
Manafort soll der sogenannten Habsburger Gruppe von Offshore Konten mehr als zwei Millionen Euro übergeben haben, nur damit die Mitglieder dieser Gruppierung, darunter auch ein ehemaliger Kanzler aus Europa, sich als unabhängige Analysten betätigten, obwohl sich doch von den USA bezahlte Lobbyisten waren. Kanzler gibt es übrigens nur in zwei Ländern, Deutschland und Österreich, und laut Medienberichten soll die Spur derzeit in Richtung unseres Nachbarlandes weisen.

 

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_83288104/trump-gehilfe-soll-heimlich-europaeischen-ex-kanzler-gezahlt-haben.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.