Türkei stellt der EU ein Ultimatum: Visafreiheit ab Oktober oder Aufkündigung des Flüchtlingspakts

Foto: Screenshot https://www.youtube.com/watch?v=pu2l7kdxrxg

Der Flüchtlingsdeal mit der Türkei könnte platzen denn der türkische Außenminister M. Cavusoglu fordert von der EU bis Oktober die Visafreiheit für seine Türken bei der die Einreise nach Europa andernfallswill die Türkei das Flüchtlingsabkommen mit der EU aufkündigen.

http://derstandard.at/2000042070447/Tuerkei-droht-mit-Aufkuendigung-des-Fluechtlingspakts-mit-EU?ref=rec

Natürlich nicht einknicken!! Türkei im Sommer 2016: Nachdem Erdogan sich sein eigenes Ermächtigungsgesetz geschaffen hat und Justiz, Militär, Polizei, Universitäten, Schulen und Geheimdienste persönlich kontrolliert, kann ja wohl niemand mehr von irgendeiner funktionierenden Gewaltenteilung reden. Es riecht wie Diktatur, es schmeckt wie Diktatur, es sieht aus wie Diktatur und fühlt sich auch an wie Diktatur. Mal sehen, wann der erste EU-Grande das auch offen ausspricht. Ich werde bei den hiesigen AKP-Führern und Claqueuren das Gefühl nicht los, dass sie das derzeitige Großreinemachen für den Weg in den offen islamischen Staat herbeigesehnt haben. Man sollte jetzt bei Einbürgerungen und Nachzug eine Vollbremsung machen, das Problem wird nämlich durch ein „Weiter so“ jeden Tag größer.

Erfahrungsgemäß stolpern Leute wie Erdogan über selbstverschuldete wirtschaftliche Probleme, weil sie irgendwann nicht mehr liefern können. Es gilt nun den Schaden zu begrenzen, den er bis dahin anrichten kann. Statt den EU-Beitritt der Türkei sollte die EU lieber eine bemannte Mission zum Andromeda-Nebel planen, das hat mehr Aussicht euf Erfolg. VISA-Freiheit??? Never ever solange solch undemokratischen verhältnisse in der Türkei herrschen! Frau Merkel und Co müssen endlich anständige Wege finden mit dem Zustrom an Flüchtlingen umzugehen, es beweist sich wieder einmal- der einfachste ist nicht immer der beste Weg.

2 Gedanken zu „Türkei stellt der EU ein Ultimatum: Visafreiheit ab Oktober oder Aufkündigung des Flüchtlingspakts

  • lausebengel
    31. Juli 2016 um 20:52
    Permalink

    jap, in Bezug eines EU-Beitritts würde ich auch für ein Stop stimmen. Aber der Rest? Hast du schon einmal daran gedacht das es dort jetzt jede Menge Verfolgte gibt? Nicht alle Türken sind mit dem Kurs einverstanden dem Erdogan steuert…

    Antwort
  • Netti
    1. August 2016 um 09:11
    Permalink

    Lausebengel, die verfolgten können aber auch ohne Visafreiheit zu uns kommen-siehe Asylgesetz. Und mal ehrlich , wieso sollte jetzt auf türkischen Druck umgesetzt was seit 1963 bis heute „Zeit“ hatte?
    Das zeigt so wieso bestens auf das es hier Erdogan und seinen Sprachrohren weniger wirklich um die Visafreiheit geht als um austesten zu können wie weit die EU sich durch die Flüchtlingsfrage erpressbar macht. Und gerade auf Hinblick auf sein Amt, ihm noch einen Trumpf in die Hand geben mit dem der den Leuten „Beweisen“ kann das er der mächtige, tolle Erdogn ist? Ich meine auch ganz klar NEIN zur Einführung der Visafreiheit zum jetzigen Zeitpunkt.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.