Ukraine: Rechter Sektor trainiert Kindersoldaten für Donbass-Einsatz – ARD

Die ukrainische Nationalistenmiliz „Rechter Sektor“ trainiert auch Kinder für den bewaffneten Kampf im Donezbecken. Laut Recherchen des ARD-Magazins FAKT befindet sich das Trainingslager der Ultranationalisten in der ukrainischen Stadt Uschgorod in der Nähe der Grenze zur Slowakei.

© AP Photo/ Sergei Chuzavkov

Im Internet wirbt der „Rechte Sektor“ für Kurse, die sich an Kinder und Jugendliche im Alter von elf bis 16 Jahren richten und in denen eine militärische Grundausbildung angeboten wird, darunter auch der Umgang mit dem Sturmgewehr Kalaschnikow AK47, heißt es in dem Beitrag. „Offenbar planten die Ultranationalisten, Kinder auch als Soldaten einzusetzen — wenn auch nicht unbedingt direkt im Kampf, aber beispielsweise als Spione oder Träger.“ Auch könnte die Veröffentlichung von Bildern, die Kindern an Waffen zeigten, einen Propagandazweck haben und der Gegenseite signalisieren: „Diese Truppe schreckt vor nichts zurück, die setzen sogar Kinder ein.“

Auszug Quelle Sputniknews.com

Das sind die demokratischen Werte die der Westen gerne in der Ukraine sieht. Rechte die für den Westen kämpfen gerade Deutschland sollten sich hier die Nackenhaare zu berge stellen bei dem Thema Kindersoldaten, haben die doch noch zu tausenden in den letzten Kriegsjahren ihr Leben für eine Krankhafte Gesinnung gelassen. Wie sich Geschichte doch wiederholt……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.