Ukrainischer Generalmajor wechselt zu den Volksmilizen

 

„Am heutigen Montag hat der Generalmajor der ukrainischen Armee und einstiger Berater des Verteidigungsministeriums, Alexander Kolomiets, seinen Wechsel zu den Milizen der selbsternannten Volksrepublik Donezk bekannt gegeben. Da sich „die Kämpfe im Donbass gegen friedliche Einwohner richten, kann ich mein Amt unter den gegebenen Umständen nicht weiter fortführen“, verkündete er auf einer Pressekonferenz in Donezk.“

Schade dass sie das nicht schon vor einem Jahr gemacht haben. Aber besser spät als nie. Ich finde dabei bemerkenswert, wie Kiew nicht mehr nur die Soldaten zu tausenden weglaufen sondern nun auch hohe Führungskräfte. Hoffentlich ist irgendwann keiner mehr da, der gegen die Eigene Bevölkerung kämpfen will.

Das Kiewer Regime hat das Überlaufen des ukrainischen Generals zum Donbass-Widerstand bereits bestätigt, versucht aber seine Panik herunterzuspielen: „Der Generalmajor sei inkompetent, unpatriotisch und sei früher viel zu oft in der Russischen Föderation unterwegs gewesen.“

Erst letzte Woche sind mehrere ranghohe Offiziere des Kiewer Regime zum Donbass-Widerstand übergelaufen! Darunter auch Oleg Chernousov, der Chef des ukrainischen Grenzschutzes in der Region Lugansk – sowie die beiden Brüder und ukrainischen Geheimdienstler Aleksei & Yuri Miroshnichenko, die letzte Woche bereits eine ausführliche Pressekonferenz gaben.

 

Quelle:

http://www.rtdeutsch.com/23728/headline/sie-toeten-nur-die-zivilbevoelkerung-ukrainischer-generalmajor-bricht-mit-kiew-und-wechselt-zu-den-volksmilizen/

0 Gedanken zu „Ukrainischer Generalmajor wechselt zu den Volksmilizen

  • Kaballah
    22. Juni 2015 um 21:20
    Permalink

    Tja Jap – der ukrainischen Regierung laufen die Leute weg und das aus gutem Grund! Das kann gerne so weiter gehen!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.