Umsetzung des Minsker Abkommens nach ukrainischer Lesart: Ukraine öffnet Streitkräfte für ausländische Soldaten

Wegen der hohen Verluste der Regierungstruppen wird fremden Söldnern in Kürze per Gesetz der Dienst in den ukrainischen Streitkräften eröffnet.

Die Streitkräfte sollen offiziell für ausländische Kämpfer geöffnet werden. Das Parlament in Kiew nahm am Dienstag in erster Lesung ein entsprechendes Gesetz an.

„Durch die Ausländer, die den Streitkräften beitreten, verringern sich der Mobilisierungsbedarf bei Ukrainern und die Ausgaben für die Kampfteilnehmer, Invaliden und Hinterbliebenen“, sagte Gesetzesautor Dmitri Timtschuk der Internetzeitung „Ukrainskaja Prawda“.

Bild: imago/ZUMA Press 

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4730058/Ukraine-offnet-Streitkraefte-fur-auslaendische-Soldaten-?_vl_backlink=/home/politik/aussenpolitik/index.do

Das ist wohl der Freibrief für weitere ausländische Söldner im Dienste der Ukraine – wahrscheinlich weil man sich selbst dessen bewusst ist einen offenen Krieg aus eigener Kraft gegen den Donbass nicht gewinnen zu können…

Und nun könnt ihr euch fragen wozu die Ukraine die vielen EU und IWF Gelder verbrennen möchte…

Das alles klingt jedenfalls kaum nach Frieden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.