Umweltschutz? Unwichtig, Profit ist viel wichtiger!

Der Multikonzern Bayer/Monsanto hat nichts über für den Umweltschutz, die Profitgier ist denen wichtiger, wie die Gesundheit von Tier und Mensch! Grade erst hat die EU drei Neonikotinotide verboten, weil sie Hummeln, Bienen und Schmetterlinge töten, da legt der Konzern bereits nach und legt das nächste Gift zur Genehmigung vor.

Diesmal soll das Saatkorn behandelt werden, und das Nervengift so in allen Teilen der Pflanze wirken,  Stängel, Blätter und Blüte werden giftig. Somit tötet es wieder alles Insektizides Leben, also auch wieder Bienen, Hummeln, Schmetterlinge. Also alles Tiere welche zur Bestäubung der Pflanzen wichtig sind. Baysanto will das aber nicht, die wollen dass alles nur über ihre Produktpalette läuft, ohne natürliche Fortpflanzug.

Denn so kann der Kozuern alles kontrollieren und die Landwirtschaft gerät in Abhängigkeit, die Felder und die Umwelt werden nachhaltig vergiftet, und das alles nur für die Gier einiger weniger!

Wir Bürger sollten dem Konzern die Rote Karte zeigen und die Bundesregierung allen voran Agrarministerin Julia Klöckner und Umweltministerin Svenja Schulze dazu auffordern, in der EU wieder mit NEIN zu stimmen, so wie sie es schon einmal getan haben. Wir Bürger haben das Recht auf ein gesundes Leben und wir wollen keine Abhängigkeit von den Großkonzernen. darum sollten wir dieses Schreiben unterzeichnen und unsere Stimme erheben!

Für eine gesunde Umwelt und damit unsere Kinder gesund aufwachsen können!

https://aktion.campact.de/bienengift/appell/teilnehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.