UN Verhandlungen zum Atomwaffenverbot ohne Deutschland

Seit gestern wird mal wieder über ein VERBINDLICHES Verbot der Atomwaffen bei der UN in New York diskutiert. 130 von 193 UN Mitgliedern sind mit dabei, nur Deutschland nicht! Dabei ist Deutschland noch lange keine Atomwaffenfreie Zone. Aber da wir eh keine eigenen Atomwaffen haben und die USA statt ihre abzubauen lieber ganz neue bei uns stationieren will und die Bundesregierung eventuell sich daran beteiligen möchte, stellt Bundesaußenminister Gabriel sich quer. Es könnte ja schließlich immer noch sein, dass der böse Russki seine auf uns schmeißt. Warum er dieses aber tun sollte, das verrät uns der Sigi nicht, wahrscheinlich weil er es selber nicht weiß. Aber was er weiß und auch zugibt, das Deutschland sich die Option der „nuklearen Teilhabe“ nicht verbauen will. Oder ist es wohl doch eher der Druck vom „großen Bruder“ der ja Lenkwaffen hier stationieren will?

http://www.tagesspiegel.de/politik/un-verhandlungen-deutschland-drueckt-sich-vor-einem-atomwaffenverbot/19935054.html

Ein Gedanke zu „UN Verhandlungen zum Atomwaffenverbot ohne Deutschland

  • lausebengel
    17. Juni 2017 um 04:49
    Permalink

    Achja, Deutschland und die Atomwaffen. Ich kann mich noch daran erinnern das ein FJS als Verteidigungsminister schon gerne selbst damit gespielt hätte….

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.