Ursula von der Leyen stellt mal wieder Unkenntnis vor der Welt zur Schau

Foto: Von Laurence Chaperon, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12530514

Da die Dame ihr Amt als Verteidigunsgministerin aktuell ja noch bekleidet, ist das auf jeden Fall interessant zu wissen, mit welchem „Sachverstand“ oder auch gewollter Hetze sie agiert .

Russisches Verteidigungsministerium antwortet Von der Leyen: „Wir sind, gelinde gesagt, überrascht“

Das Verteidigungsministerium der Russischen Föderation hat sein Erstaunen über Äußerungen der deutschen Verteidigungsministerin kundgetan, in welcher diese Russland dazu auffordert, Truppenbewegungen auf russischem Staatsgebiet gegenüber der NATO offenzulegen. Moskau wies darauf hin, dass Russland bereits seit mehr als zwei Jahren als Zeichen des guten Willens die NATO diesbezüglich informiert und hinterfragte Von der Leyens Einordnung der NATO als „ein reines Verteidigungsbündnis“. …

https://deutsch.rt.com/europa/39125-russisches-verteidigungsministerium-antwortet-von-leyen/

Leider hat die Äußerung von Frau von der Leyen bereits seine Wirkung erzielt. Im Mainstream-Gehirn bleibt hängen : „Der böse Russe macht geheime Manöver und führt Truppenbewegungen im geheimen durch“. Sonst würde von der Leyen die Offenlegung ja nicht fordern. Wir (der Westen und die Guten) können jeden Tag in der Zeitung lesen, was unsere Verbände so treiben. Wir haben ja keine „Geheimnisse“. Nebenbei da es ihr eigenes Territorium betrifft müsste Russland nach keiner UN oder CO Gesetzgebung der Nato überhaupt mitteilen was sie auf ihrem Staatsgebiet machen. Die Nato macht dies ja auch immer noch nicht und wieso wissen wir alle nur zu gut.

Dabei wäre die Meldung eigentlich zum lachen, denn man könnte auch witzeln ob der Nato gerade ihre Satelliten oder Spionage Flugzeuge ausgefallen sind oder siehe Deutschland – unfähig zum Einsatz… .)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.