US-Journalisten und Pulitzer-Preisträgers Seymour Hersh: Hillary Clinton für Giftgaseinsatz in Syrien 2013 verantwortlich – nicht Assad

Auszug:

In zwei früheren Untersuchungen in der “London Review of Books” – „Whose Sarin“ (Wessen Sarin?) vom Dezember 2013 und „The Red Line and the Rat Line“  (Die Rote Linie und die Rattenlinie) vom April 2014 – hatte Seymour Hersh bereits nachgewiesen, dass die Obama-Regierung fälschlicherweise der Assad-Regierung die Schuld für den Sarin-Anschlag gab, um den Vorwand als Kriegsgrund zu nutzen. Hersh verwies darin auch auf einen Bericht von Experten des britischen Geheimdienstes, wonach das in Ghuta eingesetzte Sarin nicht aus den Lagerbeständen der syrischen Armee kam. Hersh enthüllte auch, dass eine im Jahr 2012 geschlossene Geheimvereinbarung zwischen dem US-Außenministerium, den Regierungen der Türkei, Saudi-Arabiens und Katars gab, wonach ein unter falscher Flagge geführter Sarin-Angriff Assad angelastet und den Vorwand für ein direktes militärisches Eingreifen der USA und ihrer Verbündeten liefern sollte.

http://internetz-zeitung.eu/index.php/3619-hillary-clinton-f%C3%BCr-giftgaseinsatz-in-syrien-verantwortlich-nicht-assad

Dazu sollte man auch wissen:

Welche Firma stellt wohl Giftgas seit 1939 her in der BRD Elite? auch im Irak wurde es zum Anlass genommen Millionen menschen zu töten durch Amerika-Nato-BRD-England-Frankreich und wann soll da der Frieden kommen?

Siehe auch: http://humanistenteam.info/blog/fake-news-ueber-syrien-beim-giftgas-angriff-in-khan-shaykhun-sind-58-personen-getoetet-worden-davon-11-kinder-aber-wer-ist-der-wahre-schuldige/

2 Gedanken zu „US-Journalisten und Pulitzer-Preisträgers Seymour Hersh: Hillary Clinton für Giftgaseinsatz in Syrien 2013 verantwortlich – nicht Assad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.