US-Militär will ab März ukrainische Soldaten ausbilden

Farge ist nur wieso berichtet dies „die Welt “ im „kleingedruckten“ und nicht als Schlagzeile?!
 15:48
                           US-Militär will ukrainische Soldaten ausbilden

…“Die ukrainische Armee soll ab März vom US-Militär ausgebildet werden. Ein Bataillon amerikanischer Soldaten werde für drei Bataillone der Ukrainer zuständig sein, erklärt der Oberkommandeur der US-Armee in Europa, Ben Hodges. Diese sollten unter anderem lernen, wie man sich vor Artillerie-Angriffen der Russen und der pro-russischen Rebellen in der Ost-Ukraine schütze, erklärt Hodges“…..

Und wieder eine Behauptung ohne Vorlage von Beweisen! Seit Monaten die alte Leier und scheinbar gehen all ihre Satelliten nicht, dass sie nicht mal solche Bilder vorlegen können. 
14:45   USA werfen Russland direktes Eingreifen in Kämpfe vor

Nach den Worten des Befehlshabers der US-Armee in Europa, Ben Hodges, ist das russische Militär direkt an den Kämpfen im ostukrainischen Debalzewe beteiligt. Sollte Russland dort erfolgreich sein, könnte es Mariupol ins Visier nehmen, sagt der US-General bei einem Besuch im Nato-Stützpunkt Szczecin. Russland habe zehn Bataillone im Grenzgebiet zur Ukraine stationiert.

0 Gedanken zu „US-Militär will ab März ukrainische Soldaten ausbilden

  • Kaballah
    11. Februar 2015 um 21:01
    Permalink

    Das ist nur die Vorstufe für den Nato-Beitritt Netti – unter diesem Vorwand kann man ganz schnell eine Menge amerikanischer Soldaten in der Ukraine platzieren – wie viele Bataillone hat die Ukraine denn?!
    Und das mit den unbewiesenen Behauptungen geht doch so in einer Tour – das die sich selber nicht dämlich vorkommen?! Aber es gibt halt immer wieder ein paar Menschen die diese russische „Gefahr“ tatsächlich für bare Münze nehmen. Die Nato – Hardliner haben wieder Hochkonjunktur… ganz in der typischen „Friedenstruppenmanier“…

    Antwort
  • lausebengel
    11. Februar 2015 um 21:26
    Permalink

    Ich verstehe nicht was dort die Amerikaner überhaupt sollen. laut Saakaschwili ist die ukrainische Armee doch in der Lage Russland zu überrennen, bis auf ein paar fehlende PAK´s, vielleicht. ( Ironie )
    Und derselbe Mann gab doch schon zum besten das in den USA ausgebildete georgische Offiziere die Armee ausbilden.
    “ Von Georgien lernen, heißt siegen lernen. Fünf Tage im August 2008 beweisen es. “
    https://www.jungewelt.de/2015/02-12/052.php

    “ Poroschenko hatte am Dienstag in Kiew erklärt, die Ukraine sei jederzeit zu einem »bedingungslosen« Waffenstillstand bereit. Anschließend forderte er im selben Atemzug den Abzug ausländischer Truppen, »die bei uns nichts zu suchen haben« – die freilich nicht einmal die NATO in der Ostukraine bestätigt –, und die Wiederherstellung der ukrainischen Kontrolle über die Grenze zwischen den Aufstandsgebieten und Russland. “

    Auch aus der JW. Seltsamerweise bringt die JW als einzige diesen Umstand der Kontrolle der Ukraine über die Grenze zu Russland. Und das Poroschenko damit Bedingungen stellt merkt damit auch keiner.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.