US- und britische Multis finanzieren Islamischen Staat über verdeckte Schwarzmarkt-Ölkäufe

Quelle: White House 

In diesem Sinne sei noch mal an diesen Freudschen Versprecher Obama´s erinnert:  https://www.youtube.com/watch?v=wMewKq6RVpk  

„Wir beschleunigen die Ausbildung von IS-Kräften im Irak“

Und: US Planung – siehe Neokonservativen der USA und Herbeiführung der Weltherrschaft der USA durch „Kampf der Kulturen“!

…Doch diese Differenzen dürfen nicht darüber hinweg täuschen, dass sich Brzezinski hinsichtlich des Ziels US-amerikanischer Vorherrschaft mit den Neokonservativen einig ist. Glaubten Letztere dieses Ziel durch die direkte militärische Kontrolle der Ölvorräte des Nahen Ostens zu erreichen, so könnte sich unter einer von Brzezinski beeinflussten Präsidentschaft Obamas der Schwerpunkt amerikanischer Außenpolitik auf die aufsteigenden Rivalen Russland und China verlagern….

http://www.hintergrund.de/20080826235/politik/welt/die-welt-als-schachbrett-der-neue-kalte-krieg-des-obama-beraters-zbigniew-brzezinski.html

 

Die unbekannte Seite des „Kampfes“ gegen den IS: US- und britische Multis finanzieren Islamischen Staat über verdeckte Schwarzmarkt-Ölkäufe

Die USA und Großbritannien führen zwar offiziell Krieg gegen den selbsternannten „Islamischen Staat“, hohe politische Vertreter räumten nun jedoch ein, dass genau die gleichen Akteure, die vorgeben, den IS zu bekämpfen, ihn auch finanzieren, berichtet das Fachportal „Middle East Eye“. Vor allem laufe die zumindest indirekte Unterstützung des IS über bekannte US-amerikanische und britische Energiekonzerne, die im Rahmen von komplexen Dreiecksbeziehungen im großen Stil auf dem vom IS kontrollierten Ölschwarzmarkt in Irak und Syrien investieren….

 

http://www.rtdeutsch.com/27784/headline/die-unbekannte-seite-des-kampfes-gegen-den-is-britische-und-us-oelfirmen-wickeln-milliardenschwere-geschaefte-mit-dem-islamischen-staat-ab/

Unbekannt ist es uns nicht und wir haben schon viel darüber berichtet aber eventuell interessiert es ja doch den einen oder anderen der auf diesem Themengebiet nicht ganz so bewandert ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.