USA bezahlt für Propagandakrieg „Ukraine Tomorrow“ und „Einheiten der Internetkämpfer“

Die USA starten ihren Feldzug gegen die Wahrheit unter dem Namen „Ukraine“ 

….“Kiew bereitet sich aktiv auf einen Informationskrieg vor. Es werden „Einheiten der Internetkämpfer“ aus den Reihen bekannter ukrainischer Blogger gebildet. Ihre Mission – ideologisch „richtige“ Infos über die Situation in Donbass an den Leser zu bringen.

Nach dem die „parallele Realität“ in Kiew erschaffen wurde soll nun der westliche Zuschauer bearbeitet werden. Zusätzlich zum von Kolomojskij finanzierten englischsprachigen TV-Kanal „Ukraine Today“ wird „Ukraine Tomorrow“ ausgestrahlt. 

So auch heute macht der ukrainische Propagandamister keinen Hehl daraus, woher die Gelder kommen. «Gestern führte ich Verhandlungen mit dem US-Botschafter Jeffrey Payette. Er sicherte uns Hilfe zu. Unter anderem finanzielle Hilfe, damit wir so schnell wie möglich überall auf der Welt auf Sendung gehen können.» — sagte Juri Stecj. „….

Дата публикации: 26 Февраль 2015, 09:52

Das bedeutet, dass uns die Flut von Desinformation aus Kiew erwartet. Aber im Westen ist man ja gewohnt den effektvollen Bildern Glauben zu schenken. 

 

 

0 Gedanken zu „USA bezahlt für Propagandakrieg „Ukraine Tomorrow“ und „Einheiten der Internetkämpfer“

  • Kaballah
    26. Februar 2015 um 19:37
    Permalink

    War ja zu erwarten dass da noch einmal medial aufgerüstet wird – erst die ganzen Bilder vom Maidan mit den bezahlten Demonstranten, dann die Kriegserfolgsstory und jetzt der nächste Versuch die westliche Medienlandschaft zu beeinflussen. Als wenn es nicht jetzt schon reichen würde den Staatspropagandaapperat von ARD, ZDF und den Springermedien ertragen zu müssen. Lasst euch gesagt sein – der Zug ist abgefahren – euch kann man keinen Glauben schenken, dafür habt ihr schon mehr als genug Schwachsinn gezeigt…

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.