USA schafft „Internet-Task-Force“ für neue Subversion auf Kuba

Kubas Außenministerium hat angesichts der Gründung einer „Internet-Task-Force“ eine formale Protestnote bei der US-Regierung eingereicht. Die Gründung ( neues Experiment) bezieht sich auf das Memorandum, das Präsident Donald Trump am1 6. Juni 2017 unter dem Titel „Stärkung der US-Politik gegenüber Kuba“ vorgestellt hatte und seinen aufgestellten „Richtlinien“. Die Aufgabe der Task Force besteht nach offiziellen Angaben darin, die technologischen Herausforderungen und Möglichkeiten zu untersuchen und einzuschätzen, mit denen der Internetzugang und unabhängige Medien in Kuba ausgeweitet werden könnten. Diese Internet Task Force besteht demnach aus Mitarbeitern der Regierung sowie anderen Experten. Heute soll in der Zentrale des Außenministeriums in Washington ein öffentliches Treffen durchführen werden.

Kuba wies dies als subversive Einmischung zurück. Kritik kam nun auch vom ehemaligen US-Spion Alan Gross, der mehrere Jahre auf Kuba inhaftiert war.

In der Vergangenheit sind Sätze wie „für die Meinungsfreiheit arbeiten“ und „den Zugang zum Internet in Kuba zu expandieren“ immer von Washington benutzt worden, um Destablisierungspläne durch die Anwendung neuer Technologien zu verschleiern.

Eines der bekanntesten Beispiele war das ZunZuneo Projekt, das im Jahr 2014 von der Nachrichtenagentur AP aufgedeckt wurde; damit sollte eine Message Plattform zwischen kubanischen Jugendlichen ähnlich Twitter aufgebaut werden, aber die wirkliche Absicht war es, Aktionen gegen die innere Ordnung des Landes zu fördern.

Damals hatte der Präsident in Miami, umringt von Mitgliedern der Ultrarechten kubanischer Abstammung, eine Änderung der Politik gegenüber Kuba verkündet, um die Blockade zu verstärken und die Reisen zwischen beiden Ländern zu erschweren.

„Die Task Force wird die Herausforderungen und Möglichkeiten überprüfen, um den Zugang zum Internet in Kuba und die unabhängigen Kommunikationsmedien zu erweitern“, heißt es in der Ankündigung des State Department weiter.

Der Begriff „Task Force“ stammt aus dem Bereich der US-Streitkräfte und definiert eine Einheit, die für eine bestimmte Zeit eingerichtet wird, um an einer Operation oder einer konkreten Mission zu arbeiten.

Kuba ist dabei aus einer souveränen Entscheidung heraus und in dem Maße, wie dies seine ökonomischen Möglichkeiten zulassen, den Zugang seiner Bürger zum Internet zu erweitern.

Wie aus Informationen der Spezialistin Rosa Miriam Elizalde hervorgeht, „ wird man 2017 als das Jahr des Booms bei der Ausdehnung des Internets in unserem Land in Erinnerung behalten, mit 40% der Kubaner mit Internetverbindung, 37% mehr als 2010 und wegen der Einrichtung von Internetverbindungen in urbanen Räumen in allen Punkten der Insel.“

Gemäß offizieller Daten des kubanischen Telekommunikationsunternehmens (ETECSA) wurden 2017 600.000 neue Mobiltelefonlinien aktiviert für 4,5 Millionen Geräte in Händen der Bevölkerung.

Täglich kommt es zu 250.000 Verbindungen über 500 öffentliche Zugangspunkte im ganzen Land und Kuba war das Land, das, laut Digitalem Bericht 2017 von Global Overview das höchste Wachstum bei zwei Kategorien der digitalen Verbindung zu verzeichnen hatte: Präsenz in sozialen Netzen – mit über 2,7 Millionen neuen Nutzern und einem Anstieg von 365% im Vergleich zum Vorjahr – und bei der Nutzung von mobilen Telefonen für den Zugang zu sozialen Netzen – 2,6 Millionen neuer Nutzer und ein Anstieg von 385%.

Auch hier auffallend wie bis jetzt der deutsche Mainstream dazu schweigt! Denn wiedereinmal ist somit offensichtlich wie die US-Regierung versucht ihr nicht genehme Länder (wie auch u.a. Venezuela) zu destabilisieren. Sarkastisch könnte man auch meinen das dazu nicht mal unseren „Atlantik Brücke e.V. Journalisten“ einfällt wie sie das noch beschönigen sollen ohne das dies jedem Depp auffällt.

https://amerika21.de/2018/02/194784/kuba-cuba-usa-internet-alan-gross-task-f

https://amerika21.de/2018/01/194053/us-internet-task-force-gegen-kuba

https://www.voanews.com/a/us-state-department-creates-cuba-internet-task-force-/4221520.html

https://www.reuters.com/article/us-cuba-usa-internet-gross/ex-cuba-prisoner-gross-criticizes-u-s-plan-to-foster-internet-on-island-idUSKBN1FO0DS

http://de.granma.cu/mundo/2018-01-23/washington-schafft-neue-task-force-im-internet-fur-die-subversion-in-kuba

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.