Venezuela wird zum explosiven Testfall für Trump

Venezuela: Schlüsselmomente des geplanten Putsches

Wenn die Rechte den Chavismus erneut unterschätzt, würde sie einen neuen und wieder gefährlichen Irrtum begehen
Von Übersetzung: amerika21
Auszug:

…Innerhalb dieses Schemas scheint ein ähnlicher Angriff im Gange zu sein, an dem sich alles entzündet und mit dem auch andere Länder in Brand gesetzt wurden, darunter insbesondere Libyen und Syrien – eine andere Debatte ist, wie im jeweiligen Fall das Ergebnis war. Es geht darum, eine Finanzblockade zu errichten, sich der Reichtümer der Nation zu bemächtigen, den Griff bis zur Erdrosselung zu schließen, um den Schlussangriff auf die Festung in Gang zu setzen, die von außen belagert und von innen beschossen wird.

Die noch unbeantwortete Frage ist, welches die Kräfte sind, die den Angriff anführen: eine neue Dimension einer paramilitärischen Attacke wie 2017? Zwischenfälle und Militarisierung an den Landesgrenzen? Ein Auftreten der Nato, zu der Kolumbien gehört? Innere Abspaltungen, für die die AN bereits eine Amnestie anbietet? Terroristische Angriffe? Eine Kombination dieser Formen und Akteure?

Die Lage scheint auf einen Auslöser zu warten…

Die Russen „mischen sich“ möglicherweise in US Wahlkämpfe ein, die USA versuchen, ganze Regierungen auszutauschen. Nur Minuten später erkannte US-Präsident Donald Trump den 35 Jahre alten Oppositionsführer Guaidó als legitimen Interims-Staatschef des Landes an. Der Coup war mit der Regierung in den USA und CIA tüchtig abgesprochen und initiiert. Mann kann nur hoffen, dass Venezuela dieses Störfeuer von aussen übersteht, auch wenn Maduro nicht das Format von Chavez hat.
Die USA und die EU besitzen kein Recht sich in die Innenpolitischen Angelegenheiten Venezuelas einzumischen! Besonders nicht aktiv dabei mitzuhelfen das Land zu stürzen und sein Öl zu plündern. Wenn dir eine Bank keine Kredite gewehrt, raubst du einfach die Bank. Die Politik der USA ist im Wild-Westen Banden geblieben.

….Die Spende war grosszügig: 500’000 Dollar erhielten die Organisatoren der Feierlichkeiten zur Amtseinführung von Präsident Donald Trump. Von Citgo Petroleum, der US-Tochterfirma des staatlichen Ölunternehmens von Venezuela, PdVSA. Staatspräsident Nicolás Maduro hat zwar nicht persönlich seine Unterschrift unter den Scheck gesetzt. Aber es ist höchst unwahrscheinlich, dass die Summe ohne sein Wissen weitergereicht wurde. Citgo dient ihm als politisches Machtinstrument….

https://bazonline.ch/ausland/amerika/venezuela-wird-zum-explosiven-testfall-fuer-trump/story/22489405

….Maduro will US-Diplomaten aus dem Land jagen, doch diese ziehen nicht ab….

https://bazonline.ch/ausland/amerika/machtkampf-zwischen-venezuela-und-usa-voll-entbrannt/story/17046282

Wer hier immer aufmerksam und beständig liest weiß, dass sich das Verhalten der USA und EU seit 2017 in Bezug auf Venezuela und die anderen Länder von Alba erschütternd in Extreme gesteigert hat die jeder Beschreibung spotten vor allem auch den Darstellungen unseres Mainstream. Wir dürfen gespannt sein wie diese politischen Geospiele und Zündelein des Westens ausgehen. Bürgerkrieg in Syrien reicht wohl nicht als Ergebnis verfehlter westlicher Politik, nun will man es wohl auch auf einen Bürgerkrieg in Venezuela ankommen lassen?!

Die Dreistigkeit derer die sich westliche Staaten nennen ist schon mit normalem Menschenverstand nicht mehr zu fassen aber die drohenden Wirtschaftsprognosen steigern die Gier nach den Bodenschätzen anderer Länder. Mal eine Frage an deutsche Mitbürger, was hat uns Venezuela eigentlich getan das sich unsere Regierung Sanktionen gegen dieses Land anschließt und dessen Staatsgelder mit einfriert? Auf den Gedanken kämen wir normale Bürger gar nicht aber wir lechzsen auch nicht nach den Bodenschätzen anderer Länder zum Wohle der Konzerne.

Passend dazu:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.