Video "Demokratie" ala Ukraine, so endete der gestrige Versuch einer Demonstration vor Kiever Nationalbank

So endete der gestrige Versuch einer Demonstration vor der Kiever Nationalbank. Auf 5:07 sagt der Polizist: „Fasst uns an und wir schießen“.

 

Erinnerst du dich, wie unter dem „Diktator“ Janukowitsch nicht die Demonstranten zerstreut wurden sondern nur die Extremisten davon zurückgehalten zum Kongress und zur Administration des Präsidenten vorzurücken? Ja, das ist nicht länger der Fall. Und wie damals die Polizei nicht schoss, selbst wenn die Protestler Polizeiautos mit Molotows verbrannten? Hier bei 5:07 Minuten kann man klar hören, wie sie einige Male sagen: „fass uns an und wir werden schießen“.

Oh ja, der Grund, warum diese Leute protestieren war: unter Janukowitsch kostete ein Dollar 8 Hryvna/ Griwna. Jetzt kostet er 34! Diese Menschen haben Dollar-Darlehen. Wenn sie früher sagen wir 50$ im Quartal abbezahlen mussten, so ist es jetzt mehr, als sie wahrscheinlich verdienen.

Ist der neue Chef, schlimmer als der alte?

Dieses Ereignis ist interessanter als die Reaktion darauf, es ist nicht die Tatsache, dass die Polizei Protestler verprügelt. Dies ist bei weitem nicht das erste mal,  dass wir sehen, dass die neue Regierung schlimmer ist, als der „Diktator“ Janukowitsch. Beginnend mit Massenverhaftungen bei Protesten in Kharkiv gegen die Sparpolitik durch die Rada. Dies ist vielleicht das erste Mal, dass die Polizei der Hauptstadt so hart und brutal eine gewaltfreie Menschenmenge angreift.

Interessant ist die Reaktion: das Ereignis verbreitet sich offenbar über ukrainische Medien und soziale Netzwerke. Einige berühmte Blogger behaupten es sei eine Ausrede um Poroschenko ähnlich wie Janukowitsch zu stürzen.

Ob es wirklich nur konstruiert ist oder eine Explosion der Unzufriedenheit ist klar, die einfachen Menschen und Medien wollen gleichermaßen Blut sehen. Die Panik über den Zusammenbruch der Währung macht diese Regierung äußert unbeliebt. Es zählt, welche langfristigen Auswirkungen wir sehen werden. Und das geht weit über ein paar verletzte Demonstranten und zerstörte Zelte hinaus…

0 Gedanken zu „Video "Demokratie" ala Ukraine, so endete der gestrige Versuch einer Demonstration vor Kiever Nationalbank

  • Kaballah
    27. Februar 2015 um 20:18
    Permalink

    Jap – die Sache hat noch eine andere Seite – da wird auf ukrainischer Seite gelogen das sich die Balken biegen aber die Menschen vor Ort sind ja nicht blind, taub und stumm, die merken sehr schnell wenn das Geld nichts mehr wert ist und dass der Traum von Europa unter dieser Entwicklung wohl nur ein Traum bleiben wird. Jetzt stell dir mal vor was passiert wenn erst die geforderten Reformen seitens IWF und EU vollumfänglich umgesetzt werden – wo soll das denn auch hinführen?!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.