Video: deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Regisseur Serdar Somuncu – über Zensur im öffentlich-rechtlichen TV (Unzensierter Ausschnitt!)

Der Kabarettist Serdar Somuncu in einem Gespräch mit der deutsche Schriftstellerin und freien Journalistin Mely Kiyak bei der Körber-Stiftung , dass all seine Auftritte im „öffentlich rechtlichen“ wie Mely Kiyak berichtetbis auf eine Sendung bei Steffan Rab zensiert wurden muss man erst einmal sacken lassen… Man lese auch zu seinen Aussagen im Video nun die Reaktion der öffentlich rechtlichen: https://www.tag24.de/nachrichten/netz-you-tube-video-serdar-somuncu-wdr-facebook-post-klage-zensiert-202264

Rheinische Post: Martin Sonneborn bekräftigt Zensur-Vorwurf von Serdar Somuncu  http://www.presseportal.de/pm/30621/3533180

Noch ein Video zu dem was er so zu sagen hat, will wohl das öffentlich rechtliche ungerne die Zuschauer hören lassen, könnte ja jemand in´s nachdenken kommen:
 

Ein Gedanke zu „Video: deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Regisseur Serdar Somuncu – über Zensur im öffentlich-rechtlichen TV (Unzensierter Ausschnitt!)

  • lausebengel
    14. Februar 2017 um 17:59
    Permalink

    Ach ja, immer diese Fake-News. So etwas muß doch verschwinden….( Ironie ) Super Vorschlag von Somuncu
    „“Der WDR, der behauptet, es gäbe keine Zensur, könnte seinem reinen Gewissen Ausdruck verleihen, indem er den genannten Ausschnitt sowohl im Original als auch in der geänderten TV-Fassung öffentlich zugänglich macht. Im Übrigen ist auch unter Künstlerkollegen hinlänglich bekannt, dass es sich bei der genannten Anstalt und ihrer Redaktionen um Wiederholungstäter handelt.“ http://www.spiegel.de/kultur/tv/serdar-somuncu-zensurvorwurf-gegen-den-wdr-wegen-pussyterror-a-1129627.html
    Lieber WDR. Ihr habt das Original im „Giftschrank“ – also macht es für jeden zugänglich und stellt die gesendete TV-Fassung daneben. Ich würde mir sehr gerne eine eigene Meinung über Umfang und Notwendigkeit der „redaktionellen Abnahme“ bilden. Medienkompetenz ist bei jedem einzelnen Medien-Konsumenten nötig und nicht nur was für einen elitären Zirkel von Redakteuren in öffentlich-rechtlichen „Anstalten“!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.