Video: Ex-ARD-Korrespondent Reinhard Lauterbach – Warum es nicht Russland`s Interesse ist das Baltikum zu bedrohen /annektieren

Ex-ARD-Korrespondent Reinhard Lauterbach brilliert wie immer mit gutem Hintergrundwissen zu – Russland – USA – NATO – Polen – Baltikum – Ukraine – Georgien – Moldawien … Es ist vom November 2017, lohnt aber auch jetzt noch!

Der bekannte Publizist und Osteuropaexperte Reinhard Lauterbach referierte und diskutierte am 14. November 2017 in Bremen, sein Thema: „Der Kampf um die Ostsee – gefährliche Eskalation im Baltikum“. Die Situation hält Lauterbach für äußerst bedrohlich. Er schloss sein Referat mit einer bitteren und pessimistischen Bemerkung: „Wenn jemand von Ihnen mit dem Gedanken spielen sollte, sich noch einmal die Kurische Nehrung oder die Backsteingotik von Riga anzuschauen, tun sie’s lieber schnell, als dass sie es lange aufschieben.“

2 Gedanken zu „Video: Ex-ARD-Korrespondent Reinhard Lauterbach – Warum es nicht Russland`s Interesse ist das Baltikum zu bedrohen /annektieren

  • 4. Februar 2018 um 19:35
    Permalink

    Russland hat überhaupt kein Interesse jemanden zu bedrohen. es respektiert die nationalen Staaten.
    wer die nationale Integrität der europäischen Nationen missachtet, sind die USA.
    mit aller Macht versuchen sie die EU – Staaten in die NATO zu zwingen, um die Aufrüstung an der
    russischen Grenze zu betreiben. die Dummheit liegt im EU -Parlament, weil das Kommando über die NATO von den USA geführt wird. die Amis denken sich der Weltherrschaft zu bemächtigen , was sie
    auch schon durch den zweiten Weltkrieg vorhatten, nur hatte die Sowjetunion, durch den Gewinn der
    “ Stalingrader Schlacht “ das Blatt gewendet u. Deutschland den Sieg über Russland, im Auftrag des
    Kapitals, nicht ermöglicht.
    ich bedauere alle europäischen Staaten, bis auf einige, welche dies voraussehen, sich von den Forderungen des amerikanischen Kapitals abzuwenden u. einen Krieg der USA in Europa nicht zu
    lassen werden. Merkel, ist eine “ Gehilfin “ der Interessen des amerikanischen Kapitals, sonst würde
    sie Sanktionen gegen Russland u. die Migranten Integration in Europa nicht unterstützen.

    Antwort
    • Pragmatiker
      4. Februar 2018 um 20:52
      Permalink

      Hallo leschik – die Dummheit liegt leider nicht nur im EU Parlament, diese liegt auch in der Tatsache begründet das Blätter wie BILD und Co. mit ihren Hetzereien weitermachen können und auf diese Art und Weise immer noch zu viele Menschen verdummen können. Ich erwarte jedenfalls nicht von der derzeitigen politischen Führung, weder in Deutschland noch in der EU, irgendeine anders lautende Reaktion.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.