Video: INNENMINISTER DE MAIZIÈRE: Zahlen zu Straftaten von Polizisten? GIBT ES NICHT in der Kriminalstatistik

Wie aus dieser Antwort der Bundesregierung sehr deutlich wird, interessiert sich der Staat nur für die Verfehlungen der Bürger die nicht zur Polizei gehören. Aber O Ton: „Verrohung der Gesellschaft ist besorgniserregend“

Was unsere Polizisten tun, wird schlichtweg ignoriert. Die Bundesregierung lässt sich nicht einmal darüber informieren wie viele Beschwerden es gegen Beamte der Bundespolizei oder gar vom Bundeskriminalamtes gab. Und sie will auch nicht wissen wie oft Disziplinarmaßnahmen und aus welchem Grund eingeleitet wurden somit auch nicht mit welchem Ergebnis diese abgeschlossen wurden. Es ist schon sehr bemerkenswert das unsere Regierung die Notwendigkeit solcher Einsichten ( siehe mögliche Verflechtungen im NSU Komplex) weiterhin für sich nicht sieht/sehen will! Solche Dinge gehören nun mal untersucht und nicht „gedeckt“, denn sie sind die Begründung führen zu weiterhin zunehmenden Vertrauensverlust den die Polizei erfährt.

So kommen immer nur durch die Presse ab und an Dinge von Misshandlungen an zivilen Personen (ob in Wohnungen oder im Gewahrsam) zu Tage und vor allem kann man so nie Vorsorgeschutz für die Bevölkerung treffen. Denn aus diesem Verhalten der Bundesregierung heraus ist ausgeschlossen, dass man Mechanismen im System, die das Verdecken von Straftaten im Dienst begünstigen aufdecken/verhindern kann! Wieso kann unser „Bundesminister des Innern“ also nicht mal wiederlegen das die vielfach geäußerten Fachmeinungen von wegen das Disziplinarverfahren/Dienstaufsichtsbeschwerden gegen Polizisten ohnehin nur in ganz seltenen Fällen Konsequenzen haben und die Polizei Quasi sich selber einen rechtsfreien Raum geschaffen, selbst die UN kritisiert Deutschland dafür und Amnesty fordert Spezialermittler!  Ein Armutszeugnis von politische Unvermögen oder doch extra so gewollt?!

Lesenswerte Artikel dazu:

Warum Straftaten der Polizei in Deutschland so selten vor Gericht landen

http://www.huffingtonpost.de/2015/08/20/warum-polizisten-in-deutschland_n_8014402.html

Straftaten von Polizisten
Kollegen hängen in der „Mittäterfalle“

http://www.deutschlandfunkkultur.de/straftaten-von-polizisten-kollegen-haengen-in-der.1008.de.html?dram:article_id=320286

 

 

 

Ein Gedanke zu „Video: INNENMINISTER DE MAIZIÈRE: Zahlen zu Straftaten von Polizisten? GIBT ES NICHT in der Kriminalstatistik

  • JapNutzer
    26. April 2017 um 18:04
    Permalink

    Weil nicht sein kann, was nicht sein darf scheint es für unsere Bundesregierung keine Polizeistraftaten zu geben. Bzw. natürlich gibt es die, nur eben nicht im kürzlich veröffentlichten Bericht. Während bei anderen Ländern (durchaus zurecht) der mahnende Zeigefinger erhoben wird, sobald auch nur der Anschein von Polizeigewalt entsteht wird bei uns in Deutschland selbst großzügig von Pfeffer-spray, Schlagstock und Wasserwerfern Gebrauch gemacht. Mit teils fatalen Folgen für die Betroffenen. Bei Demonstrationen wie in Stuttgart 21 zeigt sich wie brutal die Staatsgewalt werden kann, sobald die Bürger unsinnige Projekte nicht mehr mit tragen wollen. Doch scheinbar sind die Fälle von Gewalt gegen den Staat und die Gewalttaten, die der Staat auf die Bürger ausübt nicht gleich viel Wert auf Papier gedruckt zu werden. Nur um es noch einmal in Erinnerung zu rufen ein paar Eindrücke aus Stuttgart mit neuem Videomaterial aus Polizei-Perspektive:
    http://www.stern.de/panorama/stern-crime/stuttgart-21–so-brutal-gingen-polizisten-gegen-demonstranten-vor-6464880.html

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.