Was man über die Ukraine und insbesondere Frau Timoschenko wissen sollte…

Um auch die Geschehnisse in der Ukraine zum Sturz der gewählten Regierung im Februar 2014 verstehen zu können bedarf es durchaus der Sicht auf die Vergangenheit – ein profundes Buch ist mir bei der Suche in die Finger gekommen und zu diesem möchte ich gerne ein paar einführende Worte verlieren:

Ex-Regierungschefs kommen hinter Gitter, wenn sie ihr Volk betrügen. Erst jüngst wurde der einstige israelische Ministerpräsident Olmert wegen Korruption zu sechs Jahren Haft verurteilt. Lasarenko, ehemals Ministerpräsident in der Ukraine, erhielt dafür in den USA neun Jahre, die er auch absaß. Seine Nachfolgerin im Amte, Julija Timoschenko, bekam 2011 von einem ordentlichen Gericht in der Ukraine sieben Jahre. Von jenen Leuten, die sich am 22. Februar 2014 in Kiew an die Macht putschten, wurde sie noch am gleichen Tage aus dem Haftkrankenhaus befreit. Auf dem Maidan drohte sie sofort mit Rache und ihrer Bewerbung als Präsidentin der Ukraine … Allein mit diesem martialischen Auftritt machte sie sich im Westen, wo sie bis vor kurzem als Ikone der Demokratie und der Freiheit hofiert worden war, als Politikerin unmöglich. Erst jetzt!

http://www.edition-ost.de/programm-2/titel/1459-die-gauklerin.html

Für mich ein absolutes MUSS und dieses Buch beleuchtet nicht nur Frau Timoschenko selbst sondern führt  auch einen Blick hinter die Kulissen der Strukturen bis in die Zeit der „Orangen Revolution“ und lässt tatsächlich einige Fragen hinsichtlich der Verwendung deutscher Politik und deutscher Medienlandschaft erkennen…

Aber lest selbst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.