Will die FDP nun mitregieren oder nicht …

So ganz sicher bin ich mir ohnehin nicht ob Jamaika kommt oder nicht, selbst FDP Chef Lindner möchte sich anscheinend alle Optionen offenhalten, vor allem will er wohl nicht gleich ins kalte Wasser geworfen werden wenn nun die FDP nach einer Unterbrechung wieder im Bundestag vertreten ist. Was will denn nun Herr Lindner eigentlich?!

  • FDP-Chef Lindner geht nach eigener Aussage davon aus, dass Martin Schulz‘ Tage bei der SPD gezählt sind.
  • „In vier Wochen“ würden die Sozialdemokraten sich die Frage einer Regierungsbeteiligung neu stellen, sagt er in einem Interview.

http://www.sueddeutsche.de/politik/fdp-christian-lindner-stichelt-gegen-martin-schulz-1.3690578

Geht es tatsächlich noch um Koalitionsgeplänkel oder gar um den Versuch von Lindner den Martin Schulz auf’s Abstellgleis zu schieben?! Und was soll der Sinn dahinter sein? Jedenfalls scheint es dem Lindner sicherer die SPD als Ausweichvariante zu wissen ehe er sich mit der FDP zu sehr in den Fängen der Union wiederfindet. Ganz sicher hat er vor Augen wie sehr so eine „Übermacht“ der Union die Regierungspartner verschleißt…

Was wenn nun aber Lindners Rechnung nicht aufgeht?! Wie auch immer – in einer wie auch immer gearteten Koalition wird es Verlierer geben, na gut – diese gibt es ja auch bereits vor und nach der Wahl – fragt sich nur was schlimmer wirkt…

Ob nun die SPD einen Neuanfang im Gespann Schulz/Nahles auf die Reihe bringt steht auf einem ganz anderen Blatt – ein tatsächlicher Neustart sieht sicher anders aus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.