Zahl der Krankenhäuser in Deutschland deutlich gesunken – Linke fordert Kurswechsel

https://www.n-tv.de/politik/Zahl-der-Krankenhaeuser-deutlich-gesunken-article20274219.html

https://www.linksfraktion.de/themen/a-z/detailansicht/krankenhaeuser/

Wie aus der aktuellen Gesundheitsberichterstattung des Bundes hervorgeht, sank die Zahl der Krankenhäuser binnen 20 Jahren drastisch. 318  Krankenhäuser wurden geschlossen so das nur noch 1951 im Jahr 2016 in Deutschland bestanden.

In Kranenhausbetten umgerechnet ergibt das einen Rückgang von 95 025 Betten! Bereits 2016 nur noch 498 718 Betten in allen Krankenhäusern Deutschlands zusammen! Zur Erinnerung, die Einwohnerzahl von Deutschland betrug am 31. Dezember 2016 auf Grundlage des Zensus 2011 rund 82,52 Millionen Menschen.

Der Trend geht weiter und die Linken-Fraktionsvizechefin Sabine Zimmermann, die auf die Zahlen aufmerksam machte, sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Krankenhausschließungen gefährden die medizinische Versorgung in der Fläche, gerade in ländlichen Regionen.“ Lange Wege könnten im Notfall sogar lebensbedrohlich sein.

Ist den Regierungen der letzten Jahre trotz steigender Alterung der Gesellschaft wohl unwichtig gewesen.  Was ist schon ein Menschenleben gegen steigende Profite bei privaten Klinikbetreibern und das der Staat seine „schwarze Null“ behalten kann… Mal nebenbei, schon der Gründervater des Kapitalismus der schottischen Philosoph und Ökonom Adam Smith machte darauf aufmerksam das bestimmte Dinge von einem starken Staat geregelt werden müssen! Gerade er warnte vor dem Marktfundamentalismus (siehe auch Inhalt Link oben) und diesem haben aber die letzten Regierungen sehr uneingeschränkt gefönt. Da er auch als Gründervater des Liberalismus gilt kann man auch sarkastisch feststellen die angeblichen Liberalen der FDP haben seine Ausführungen genau sowenig gelesen/verstanden wie jene, die den Sozialismus aufzubauen meinten und sich nicht an seinen Erfinder Karl Marx orientierten.

Passend zum Thema „Zahl der Krankenhäuser in Deutschland deutlich gesunken “ auch u.a. diese Infos:

Ein Gedanke zu „Zahl der Krankenhäuser in Deutschland deutlich gesunken – Linke fordert Kurswechsel

  • Panthera
    8. Februar 2018 um 17:43
    Permalink

    Leider werden bei vielen kirchlichen Trägern auch einfach Stationen geschlossen und an andere Krankenhäuser „ausgelagert“. Im Umkreis von meinem Wohnort, gibt es nur eine einzige städtische Klinik, alle anderen gehören einer der beiden großen Kirchen. Und in einer wurde die Geburtshilfestation dichtgemacht und an das KH der anderen Konfession abgegeben. Es hat damals viele Proteste gegen die Entscheidung gegeben, sowohl von der Belegschaft, als auch von den Patientinnen, allerdings ohne Erfolg. Und die „alten“ katholischen Kliniken genießen nicht unbedingt den besten Ruf, grade im Bereich der Senioren betreuung und Demenzkranken. Mir ist persönlich ein Fall bekannt, wo ein dementer an diabetes erkrankter älterer Herr wegen dieser ins KH musste. Leider wurde er pflegemäßig nicht ordnungsgemäß versorgt und hatte nach der Entlassung überall am Rücken, Po und an den Fersen große offene wunde stellen. Leider wurde seitens der Familie keine Klage eingereicht und der Mann starb dann auch einige Zeit später.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.