Zahl der Obdachlosen steigt um die Hälfte

Erfrorener Obdachloser: Er starb in der Ecke In seinem Revier. An der Neuen Kantstraße saß der Mann immer, im Sommer und im Winter, seit Jahren. – FOTO: GABRIELE BAERTELS

….Die Zahl der Obdachlosen sei in den vergangenen zwei Jahren um 50 Prozent auf rund 39.000 gestiegen, teilte die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAGW) in Berlin mit. Die Gesamtzahl der Wohnungslosen liegt noch weit höher: Insgesamt hatten der Schätzung zufolge im Jahr 2014 335.000 Menschen keine Wohnung….

…Die BAWG erwartet bis 2018 einen weiteren Anstieg der Wohnungslosen um 61 Prozent….

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-10/deutschland-studie-obdachlosigkeit

Siehe den Rückgang in den letzten zwei Jahrzehnten von Sozialwohnungsbau und Trendwende zu Billiglöhnen so ist die Ursachen die der Verband in hohen Mieten und Verarmung unterer Einkommensgruppen sieht durchaus nachvollziehbar. Und es macht auch nicht gerade den Eindruck das unsere regierenden Politiker dies wirklich begriffen haben/ändern wollen, siehe aktuelle Entscheidung u.a. 

Bezirksversammlung akzeptiert Architekten-Plan

Keine Sozialwohnungen auf Tacheles-Gelände

http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirksversammlung-akzeptiert-architekten-plan-keine-sozialwohnungen-auf-tacheles-gelaende/12410270.html

Und das obwohl gerade Berlin zu einem der Hauptbrennpunkte der Obdachlosigkeit gehört!

               Dazu auch als Hintergrundanalysen super informativ:  

Sozialer Wohnungsbau, Arbeitsmarkt(re)integration und der neoliberale Wohlfahrtsstaat in der Bundesrepublik und Nordamerika  von Volker Eick, Jens Sambale (Hrsg.): Working Paper # 3 des John-F.-Kennedy-Institutes für Nordamerikastudien an der Freien Universität Berlin, 2005, ISBN 3-88646-056-8,GoogleBooks

Wohnungspolitik in Deutschland. Positionen. Akteure. Instrumente von Björn Egner, Nikolaos Georgakis, Hubert Heinelt, Reinhart C. Bartholomäi  https://idw-online.de/de/news86025

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.